Bildungsarbeit

20.000 Euro und mehr pro Schule für die Digitalisierung

digitalisierung_12_Politik digital

Brandenburgs Schulen werden „etwas digitaler“. Rechtzeitig zum neuen Schuljahr 2019/20 hat die Landesregierung eine entsprechende Förderrichtlinie zur Umsetzung des „DigitalPakts Schule“ beschlossen. Die Landtagsabgeordnete Ina Muhß (SPD) begrüßt insbesondere, dass alle Schulen vom Digitalpakt profitieren werden.

„Ich halte es für sehr wichtig, dass alle Schulen im Land Brandenburg an der finanziellen Unterstützung aus dem DigitalPakt teilhaben werden. Damit können in den nächsten Jahren beispielsweise digitale und mobile Arbeitsgeräte wie Tablets und Whiteboards beschafft oder die WLAN-Infrastruktur in Schulgebäuden auf- und ausgebaut werden. Unsere Schulen werden moderner. Das ist eine gute Nachricht für die Schülerinnen und Schüler, ihre Eltern sowie für die Schulträger und Lehrkräfte.“

Die allgemeinbildenden Schulen in öffentlicher Trägerschaft erhalten einen Sockelbetrag von je 20.000 Euro sowie zusätzlich eine Förderung in Höhe von 409 Euro je Schülerin und Schüler.

In den Gemeinden Berge, Groß-Pankow, dem Amt Meyenburg und den Städten Pritzwalk und Putlitz profitieren davon 11 Schulen. So erhalten die Grundschule Berge, die Grundschule „Juri Gagarin“, die Grundschule „Geschwister Scholl“, die Friedrich-Ludwig-Jahn-Schule, die Herbert-Quandt-Schule, das Johann-Wolfgang-Goethe Gymnasium, die Freiherr-von-Rochow-Oberschule, die FL-Schule mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt „Lernen“, die Berufliche Schule des BBZ Berufsbildungszentrum Prignitz GmbH, die Private Berufsschule für Wirtschaft und Technik Prignitz und die Grundschule Putlitz eine Zuwendung.

Wie bürokratisch der Zugang zu diesen Mitteln sein wird und wann es vor Ort zur Verfügung stehen wird, ist noch offen. Bei der Umsetzung ist auch die Verfügbarkeit und die Leistungsfähigkeit der Zulieferfirmen ein wichtiger Faktor.

PSZ / PM MdL Ina Muhß / Foto: Politik digital

 

Hintergrund:

Mit dem DigitalPakt Schule, der sich auf die Strategie der Kultusministerkonferenz „Bildung in der digitalen Welt“ bezieht, gewährt der Bund den Ländern in den Jahren 2019 bis 2024 insgesamt 5 Mrd. Euro Fördermittel für Investitionen im Bereich der digitalen Bildungsinfrastruktur. Die Vereinbarung mit dem Bund enthält zudem Regelungen für eine verstärkte Fortbildung von Lehrerinnen und Lehrern. Das Land Brandenburg erhält im Rahmen des DigitalPakts insgesamt rund 151 Millionen Euro Bundesmittel. Diese werden durch das Land, die Kommunen und die Träger freier Schulen im Umfang von ca. 17 Millionen Euro kofinanziert.

PSZ_Banner_Das was uns wirklich interessiert_mit Laptop

 

.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.