Kriminalität

Betrug mit TAN-Verfahren

Wittenberge

Einen niedrigen vierstelligen Geldbetrag hat ein 64-Jähriger verloren, weil er auf eine Betrugsmasche hereingefallen ist. Am Montag gegen 13.15 Uhr hatte er eine Nachricht auf sein Mobiltelefon bekommen, dass sich die Geschäfts- und Nutzerbedingungen für das TAN-Verfahren europaweit geändert hätten. Dazu müsse er eine neue TAN über die App seines Telefons aufrufen und diese in eine Antwortnachricht hineinkopieren. Er folgte den Anweisungen und verschickte die Nachricht. Später bemerkte er eine Abbuchung von seinem Konto.

PSZ / Quelle: Polizeidirektion Nord


Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..