Schon gelesen?

Ein Bahnhof mitten im Baustress


Zur Zeit geht auf dem Pritzwalker Bahnhof für Zugreisende wenig. Alle über den Bahnknotenpunkt laufenden Strecken (RE6, R73 und R73) werden hier nur über den Schienenersatzverkehr bedient. Wo die Busse abfahren ist allerdings schlecht ausgeschildert. Dort, wo man es vermutet – am Busbahnhof startet kein Ersatzverkehr. Die Busse fahren auf der anderen Seite des Bahnhofs, dort wo sich die Polizeiwache befindet, ab. Eine Suchaufgabe für Fahrgäste, die sich hier nicht auskennen!

Noch bis mindestens 10.12. soll die Vollsperrung des Bahnhofs aufrecht erhalten werden. Drei Wochen, in denen noch eine Menge zu tun ist, wie heute ein Blick auf das Baugeschehen zeigte. Überall liegen die Materialien bereits. Alles sieht recht chaotisch aus, aber die Fachleute der Baufirma KGT wissen wohl was sie tun. Jetzt geht es an die Gleisunterböden, die Gleise selbst und verschiedene technischen Anlagen im Zentrum des Bahnhofs. Am Wochenende wurde der hölzerne Teil der bisherigen Unterführung sorgfältig abgebaut. Er soll an einem anderen Ort des Bahnhofs wieder neu errichtet werden.

PSZ aktuell / Fotos: PSZ


Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..