Feuerwehr

Vorläufige Bilanz des Großbrandes


Solch ein Einsatz wie dieser in der Nacht zu Mittwoch war für die Feuerwehren der Region seit vielen Jahren nicht mehr registriert worden. 135 Einsatzkräfte mit 37 Fahrzeugen der Feuerwehren aus Pritzwalk, den umliegenden Ortswehren sowie weiteren Einsatzkräften aus dem Kreis OPR waren vor Ort.

Nacheinander wurden an drei verschiedenen Orten im Gewerbegebiet Pritzwalk-Falkenhagen Brandherde entdeckt. zuerst erfolgte eine Alarmierung auf ein Firmengelände. Dort brannten drei Container, die von den Kameraden abgelöscht wurden. In unmittelbarer Nähe entdeckten die Einsatzkräfte in den benachbarten Gebäuden eines Baustoffhandels einen Feuerschein. Nach Betreten dieses Areals wurde schnell festgestellt, dass die Flammen bereits im Inneren auf bei Hallen übergegriffen hatten. Bereits hier war klar, dass die beiden Hallen nicht mehr zu retten waren. es ging jetzt nur noch darum eine Ausbreitung des Feuers auf andere Gebäude, die Vegetation und gelagerte Baustoffe zu verhindern. Dazu wurden von den eingesetzten Wehren verschieden Einsatzgruppen gebildet. Durch die Dynamik des Feuers und die vorhandene Wärmestrahlung konnte allerdings ein Holzaußenlager nicht mehr gerettet werden.

Eine der Einsatzgruppen war für die Heranführung von Löschwasser über eine längere Strecke von einem in der Nähe befindlichen Wasserreservoir einer anderen Firma sichergestellt.

Nach dem Abklingen der Wärmestrahlung konnten die Randbereiche der brennenden Hallen abgelöscht werden. Der Rest brannte kontrolliert nieder. Eine naheliegende Bahnstrecke musste gesperrt und umliegende Wohnhäuser geräumt werden. Inzwischen waren die Flammen am ersten Einsatzort wieder entfacht worden. Sie wurden aber erneut schnell abgelöscht. Ein im Einsatz befindlicher Hubschrauber sichtete nun einen dritten Brand. Auf dem Gebiet eines Laminatbetriebes brannten Paletten mit Produktionsmaterialien. Auch dieses Feuer wurde zügig bekämpft.

Die Pritzwalker Feuerwehr konnte ihren Einsatz gegen 5.30 Uhr beenden. Ortswehren aus Sadenbeck, Wilmersdorf, Beveringen, Schönhagen und Falkenhagen übernahmen abwechselnd vor Ort die Brandwache. Erst am Donnerstagfrüh gegen 6.30 Uhr konnte der Einsatzort an den Firmenbetreiber übergeben werden.

Eine großartige und ausdauernde Leistung aller Feuerwehrkameraden, Polizeikräfte und Versorgungsleute! Kein Mensch wurde verletzt. Der Dank der Region gilt diesen Leuten!

Hier nun der offizielle Bericht der Polizeidirektion Nord:

Hoher Sachschaden bei mehreren Bränden

Pritzwalk

Bei mehreren Bränden ist in einem Gewerbegebiet im Ortsteil Falkenhagen ein Schaden in Millionenhöhe entstanden. Gegen 22.45 Uhr waren Feuerwehrleute zu einem Brand auf einem Betriebsgelände in die Straße Am Hünengrab gerufen worden. Dort brannten drei Container mit Sperr- und Hausmüll. Es entstand ein Sachschaden von rund 3.000 Euro.

Gegen 23.10 Uhr wurde ein Feuer in der Lagerhalle eines Baustoffzentrums gemeldet. Mehr als 100 Feuerwehrleute sind hier im Einsatz, um den Brand in der etwa 50 x 70 Meter großen Halle zu bekämpfen. Der Sachschaden wird auf mindestens zwei bis drei Millionen Euro geschätzt.

Parallel zu dem laufenden Brandeinsatz wurde gegen 01.20 Uhr durch den eingesetzten Polizeihubschrauber eine weitere Brandstelle in der Nähe entdeckt. Dort brannte Unrat auf einem Palettenstapel, welcher von Polizeibeamten schnell gelöscht werden konnte. Der Sachschaden konnte hier auf rund 50 Euro begrenzt werden.

Zur Brandursache liegen noch keine belastbaren Erkenntnisse vor. Ermittler werden nach Abschluss der Löscharbeiten die Brandorte untersuchen. Aufgrund der lokalen Häufung kann Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden.“

PSZ / Quellen: FFW Pritzwalk, Polizeidirektion Nord / Videos & Bilder: A. Mücke, T. Trampenau, Privat


Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..