Demokratie

„Ein guter Tag für den Lokaljournalismus in Brandenburg“

mabb-Medienrat bewilligt Förderung von 35 neuen lokaljournalistischen Projekten – auch die Pritzwalker Stadtzeitung gehört dazu…

Der Medienrat der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) hat in seiner Sitzung am 19. März 2021 die Förderung von 35 neuen lokaljournalistischen Projekten für das Land Brandenburg bewilligt. Dabei handelt es sich um lokale Rundfunk- und Internetangebote. „Die Ausschreibung war ein voller Erfolg. In zwölf Landkreisen und in drei kreisfreien Städten im Land Brandenburg entstehen durch die Förderung neue lokaljournalistische Angebote“, so mabb-Direktorin Dr. Eva Flecken. „Neben neuen Sendungen im lokalen Fernsehen, dürfen wir uns auf Podcasts, crossmediale Reportagen, lokaljournalistische Blogs und Nachrichtenformate für das Smartphone freuen.“

Martin Gorholt, Vorsitzender des mabb-Medienrats ergänzt: „Heute ist ein guter Tag für den Lokaljournalismus in Brandenburg. Die Zahl der Anträge auf Projektförderung haben unsere Erwartungen weit übertroffen. Wir mussten schwierige Auswahlentscheidungen treffen und hätten gern noch mehr Projekte gefördert. Ein wichtiger Anfang ist aber gemacht. Der Dank des Medienrats gilt der Landesregierung und den Abgeordneten des Brandenburger Landtags, die die Fördermittel in den Haushalt eingestellt haben und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der mabb für die zügige Bearbeitung und Umsetzung.“

Grundsatz der Förderung ist die Sicherung der Staatsferne des Journalismus. Die mabb als unabhängige Anstalt des öffentlichen Rechts übernimmt deshalb die Vergabe und Verwaltung der Fördergelder. Das Geld stammt aus dem Haushalt des Landes Brandenburg.

„Für uns eröffnen sich jetzt ganz neue Möglichkeiten!“ meint Hartmut Winkelmann, Chefredakteur und Herausgeber der Pritzwalker Stadtzeitung. „Ich bin sehr glücklich über diese Förderzusage. Wir können nun neue Formate und Verbreitungswege entwickeln- noch besser mit der Zeit gehen. Die Umsetzung der Förderinhalte der Stadtzeitung ist damit zumindest für einen gewissen Zeitraum finanziell abgesichert. Neue, junge Gesichter mit Ideen und Lust auf Medien können jetzt bei uns mitmachen.“ Er bedankt sich ausdrücklich für diese zielgenaue Fördermöglichkeit und praktische Beratung bei der Antragstellung durch die Medienagentur Berlin-Brandenburg (mabb). „Gerade in diesen Zeiten ist die dem Lokalen verbundene, ernsthafte, aber eben auch kritische journalistische Arbeit besonders wichtig.“

Die Angebote der Stadtzeitung sind auf die gesamte Prignitz bezogen. Unser Vorhaben unter dem Titel „Total lokal crossmedial“ wird als einziges Vorhaben aus dem Landkreis Prignitz gefördert.

Über die Umsetzung der Projektteile wird hier immer wieder berichtet werden. Sie, als Leserinnen und Leser, werden das „Neue“ selbst erleben.

PSZ aktuell

.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.