Coronavirus

Öffnung der Schulen wirft Fragen auf

Landrat Uhe erwartet klare Öffnungsstrategie …

Nach dem Bund-Länder-Treffen zur Corona-Pandemie am Mittwoch gab es eine Telefonkonferenz des Ministerpräsidenten Dietmar Woidke mit den Landräten und Oberbürgermeistern der kreisfreien Städte. Demnach wird das Land Brandenburg die Grundschulen offenbar bereits zum 22. Februar mit Wechselunterricht wieder öffnen. Das sieht Landrat Torsten Uhe kritisch. Die landesweite Öffnung soll ohne Beachtung von Inzidenzwerten geschehen. Bei später folgenden weiteren Öffnungsschritten, wie etwa beim Einzelhandel, in Restaurants und Kultureinrichtungen, sollen die Inzidenzwerte jedoch die Entscheidungsgrundlage bilden.
„Das wirft Fragen auf. Wir brauchen eine sichere und gerechte Öffnungsstrategie“, so Landrat Torsten Uhe. Angesichts der hohen Inzidenzwerte in der Prignitz, aber auch in weiteren Landkreisen in Deutschland, wäre eine Öffnung der Grundschulen zum 01.03.2021, wie von der Kanzlerin vorgeschlagen, durchaus vorstellbar gewesen.
Den genauen Inhalt und den konkreten Wortlaut der neuen Eindämmungsverordnung wird das Kabinett voraussichtlich am Freitag beschließen.

PSZ aktuell / Quelle: Landkreis Prignitz

.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.