Arbeit und Soziales

Betroffene Kindereinrichtungen bleiben trotz Quarantänemaßnahmen offen

In den Pritzwalker Kitas „Tausendfüßler“ und „Kinderland“ sowie dem Hort „Regenbogen“, in denen es Verdachtsfälle auf Corona-Infektionen bei Kindern und Erzieherinnen durch Kontakt mit einer positiv getesteten Person gibt, laufen die Testungen. Insgesamt werden in den drei Einrichtungen 63 Kinder und 12 Betreuer untersucht. Mit ersten Ergebnissen kann am heutigen Dienstag gerechnet werden.

Danuta Schönhardt, zuständige Geschäftsbereichsleiterin in der Kreisverwaltung Prignitz betonte am Montag: „Die Einrichtungen bleiben weiter geöffnet. Nur die konkret von den Verdachtsfällen betroffenen Gruppen und Erzieherinnen wurden in Quarantäne geschickt.“ Sie hofft vor allem, daß die Tests bei den Hortkindern negativ ausfallen, da ansonsten mit gravierenden Folgen auch für den Schulbetrieb zu rechnen wäre.

Wir informieren Sie sobald Ergebnisse vorliegen.

Hartmut Winkelmann

.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.