Jugend

FHV im Pokal: Gutes Ergebnis für die Seele – 5:0 gegen den Langener SV

Befreiungsschlag im Pokalfight …

Im Oberen Kreispokal hatte am Sonntag der Pritzwalker FHV die Landesklasse-Konkurrenten des Langener SV zu Gast. Bei schönem Spätsommerwetter wurden die Zuschauer gleich ansprechend im Stadion begrüßt. Es gab herrlich kühles Bier, Bratwürste und leckere Schmalzstullen – Alles präsentiert von einem tollen und freundlichen Damenteam. Diese schmackhaften Zugaben zum Fußball sollen zukünftig immer zum Service gehören.

Zum Spiel: Der FHV trat diesmal ohne Besetzungssorgen an, alle Spieler waren spielbereit. In der ersten Halbzeit war die Partie noch halbwegs ausgeglichen. Gute Chancen erarbeitete sich aber nur der FHV. Damerius im Pritzwalker Tor brauchte eigentlich nur wenig eingreifen, wenn doch war er aber zur Stelle. Bis zur Pause gelang den agilen Gastgebern trotzdem kein Treffer. Bei der Ballbehauptung gab es noch Reserven.

Nach der Halbzeit stellte der FHV seinen neu verpflichteten Keeper Leonardo Junior de Oliveira zwischen die Pfosten. Das war von Anfang an so geplant. Es sollte auch für ihn kein übermäßig anstrengendes Spiel werden. Pritzwalk hatte sich sichtbar mehr vorgenommen. Sie drehten auf und zeigten Langen die Grenzen auf. In der 54. Minute startete Jan Eßmann zu einem tollen Dribbling, zog von halblinks an der gesamten gegnerischen Abwehr vorbei und vollendete sicher ins lange Eck. 1:0. Die Gäste hatten sich offensichtlich vom Schock noch nicht erholt, da brach Jan Eßmann nur eine Minute später zu einem fast deckungsgleichen Spurt auf. Sein exakter Pass aufs lange Eck konnte diesmal Nico Trenner verwerten. Das 2:0 war erzielt! Der neue Brasilianer im FHV-Kasten hielt ohne große Herausforderungen alles was auf sein Tor kam.

Der FHV ließ sich in keiner Weise mehr die Butter vom Brot nehmen. Langen verlor zunehmend den Zugriff aufs Spiel. Unsportlichkeiten wurden ihrerseits in die Partie gebracht. Pritzwalk ließ sich nicht beirren. Es war Erik Prüfer in der 67. Minute, der mit dem 3:0 das Spiel praktisch entschied. Jetzt gab es immer mehr ansehnliche Angriffszüge der Heimmannschaft zu sehen. Ab der 75. Minute wurde es dann leerer auf dem Platz. Zuerst flog ein Gästespieler nach wiederholtem groben Foulspiel mit Gelb-Rot vom Spielfeld. Fünf Minuten später folgte ihm mit glatt Rot der Pritzwalker Robert Vogt. Er hatte sich nach einer Beleidigung zu einer barschen Gegenreaktion provozieren lassen. Nach Rücksprache mit seinem Linienrichter zog der erst 18jährige Schiedsrichter die rote Karte. Schade, das Spiel war praktisch bereits gewonnen und Robert Vogt ist damit auch in der Liga gesperrt.

Dann gings mit Sport weiter. Nach vorn war aber eigentlich nur noch der FHV unterwegs. Noch in der gleichen 80. Minute wie der Platzverweis traf der eingewechselte Eike Mollzahn nach locker gewonnenem Laufduell zum 4:0. Eine Minute vor Schluß legte Marcus Niemann noch zum 5:0-Endstand nach.

Gegen einen ziemlich schwachen Mitabstiegskonkurrenten siegte Pritzwalk klar und unangefochten. Das war gut für die Seele von Spielern, Trainer und Zuschauern. Trotzdem wird es in der Landesklasse schon bald gegen stärkere Gegner gehen. Am kommenden Samstag reist der FHV zum Punktspiel zur Eintracht nach Glindow. Das ist ein anderes Kaliber, auch wenn sie am Samstag ihr Nachholspiel beim Teltower FV mit 2:4 verloren!

Der Pankower SV verlor zuhause gegen Veritas Wittenberge glatt mit 0:5. Meyenburg siegte bei der Zweiten von Veritas 5:1 und Putlitz schickte Sieversdorf mit einem deutlichen 4:1 nach Hause.

Weitere Pokal-Ergebnisse hier >>

Hartmut Winkelmann / Fotos (3): PSZ

 

.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.