Coronavirus

Kritik am Vorschlag einer generellen Aussetzung von größeren städtischen Veranstaltungen bis zum Jahresende

Es hat lange gedauert am Dienstagabend. Die Sitzung des Hauptauschusses der Pritzwalker Stadtverordnetenversammlung (SVV) im Kulturhaus dauerte glatte dreieinhalb Stunden. Erst um 21.27 Uhr konnte der Ausschussvorsitzende Hartmut Winkelmann alle Teilnehmer nach Hause schicken. Das lag an einer üppig gefüllten Tagesordnung, die auch noch durch einige Tischvorlagen erweitert werden musste.

So wollte Bürgermeister Dr. Ronald Thiel den März-Beschluss des Hauptausschusses, der die Absage aller städtischen Veranstaltungen durch die Coronaeinschränkungen bis zum 30.09. festlegte bis zum 31.12. verlängern lassen. Das fand keine ungeteilte Zustimmung im Ausschuss. Obwohl im Bürgermeister-Papier eine Öffnungsklausel für abweichende Einzelbeschlüsse des Hauptausschusses enthalten war, konnten sich z.B. Helmut Kühn (FW) und Hartmut Winkelmann (Linke) damit nicht anfreunden. „Wir sollten an das Signal nach außen denken. Die Bürger sind genervt von den vielen Veranstaltungsabsagen.“ meinte Letzterer. Alle Teilnehmer waren sich allerdings darin einig, dass bestehende Landes- und Bundesvorschriften bzgl. der Corona-Eindämmungsmaßnamen eingehalten werden müssen.

Man werde sich Gedanken machen über kleinteilige Ersatzangebote, vor allem für Kinder und Senioren, sagte der Bürgermeister. Unter Umständen könne man schon zum Stadtparlament am kommenden Mittwoch zumindest eine Ideensammlung vorlegen. Die Kritiker des Beschlusses forderten mehr Kreativität bei der Findung passender neuer, dezentraler Formate. Man solle auch durchaus mal bei anderen Kommunen nachschauen, hier gäbe es ideenreiche Ansätze.

Erst als Dr. Thiel eine endgültige Entscheidung in der gesamten SVV in der kommenden Woche zusagte und die Absage bis Jahresende ausdrücklich nur auf Großveranstaltungen beziehen wollte, wie den diesjährigen Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz, fand sich eine Mehrheit, die den Beschluss an die SVV weiterleitete. Es bleibt offen wie die Abgeordneten letztendlich entscheiden werden.

PSZ

 

 

.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.