Demokratie

Was war denn da los?

Gestern, am frühen Nachmittag, beobachteten viele Bürgerinnen und Bürger eine Menschengruppe, die sich zwei Stunden lang durch die Stadt bewegte und sich augenscheinlich für verschiedene Häuser und Flächen in der Stadt interessierten. Man marschierte zu Fuß von Pritzwalk-Nord über die Innenstadt, durch den Grüngürtel bis hin zum Bahnhof. Mit dabei waren der Bürgermeister, Mitarbeiterinnen der WBG und eine ganze Reihe recht bekannter Lokalpolitiker aus allen im Stadtparlament vertretenen Parteien.

Die Gruppe erregte schon einige Aufmerksamkeit. So wurde auch ich, als Teilnehmer des Treffens, schon kurz danach mehrfach gefragt was denn da los gewesen sei. Einfache Antwort: Es war keine Katastrophe eingetreten, kein Unglück passiert. Es handelte sich um einen Vor-Ort-Termin des Aufsichtsrates der WBG an verschiedenen Objekten der Gesellschaft. Die Beteiligten machten sich ein ganz praktisches Bild und können so zukünftig besser über den Umgang mit den Objekten entscheiden. Über Inhalte der Beratungen dürfen die Aufsichtsratsmitglieder nicht öffentlich sprechen. Auch ich nicht.  Aber keine Angst: Es geht um positive Veränderungen im Stadtbild.

Hartmut Winkelmann

 

.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.