Frauen

Hose runter weil heiß verliebt

Vor dem Amtsgericht Perleberg stand in der letzten Woche ein 64jähriger Mann aus Meyenburg. Er hatte sich im vergangenen jahr in eine deutlich jüngere Nachbarin verliebt. Auf den Mülleimer gemalte Herzchen waren erste Zeichen seiner Zuneigung. Dann, im Juli 2019, stand er im „Adamskostüm“ an seiner Wohnungstür, spielte an seinen Genitalien herum und erwartete so die Nachbarin. Wahrscheinlich dachte der geistig zurückgebliebene Mann die Angebetete so zu beeindrucken. Erwartungsgemäß trat das Gegenteil ein. Eine Anzeige wegen exibitionistischer Handlungen folgte.

Beim Gerichtstermin zeigte sich der bislang strafrechtlich unbescholtene Mann schüchtern. Er steht unter Betreuung und bekam einen Pflichtverteidiger zugeteilt. Der versuchte im Interesse seines Mandanten zu argumentieren, dass es sich bei der Tat um einen Zufall gehandelt hätte. Das glaubte ihm der Richter aber nicht. Die stille Anerkennung des Tatvorwurfs durch den 64jährigen ersparte wenigstens der betroffenen jungen Frau eine Vernehmung vor Gericht. Letztendlich verurteilte das Amtsgericht den damas nackten Mann zu einer Geldstrafe von 150€. Zwar werde ihm sein Geld über die Betreuung zugeteilt – der Richter hoffe aber, dass ihm dieser für seine Verhältnisse erhebliche Betrag bewusst werden lässt, welches Unrecht er begangen habe.

HW / Foto: imago

 

.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.