Demokratie

„Freie Kräfte Prignitz“ haben sich offiziell aufgelöst

Einige der bei der Razzia beschlagnahmten Gegenstände. Bild: dpa

Vor Kurzem standen die „Freien Kräfte Prignitz“ als rechtsextreme Gruppe im Mittelpunkt einer größeren Polizeiaktion. Man vermutete aus ihren Reihen die Vorbereitung eines Anschlages auf eine islamische Gebetsstätte in Wittenberge. Mehrere Wohnungen waren von Spezialkräften der Polizei durchsucht worden. Nach Informationen der Sicherheitskräfte waren dabei Datensammlungen über Polizisten und andere Personen, rechtes Propagandamaterial u.a. sichergestellt worden. „Der Staatsschutz des Landeskriminalamts Brandenburg habe Erkenntnisse, dass Daten über Personen, Familienverhältnisse und Dienststellen sowie auch über Tarnkennzeichen von Zivilfahrzeugen zusammengetragen worden seien“, sagte der Sprecher des Polizeipräsidiums Brandenburg, Torsten Herbst, auf Anfrage.

Von den Polizeiaktionen betroffene Personen teilten jetzt über Facebook mit, das sie für ihren Teil die Auflösung der Gruppierung „Freie Kräfte Prignitz“ beschlossen hätten und alle Aktivitäten in diesem Zusammenhang eingestellt würden.

Die von einer polizeilichen/staatlichen Maßnahme betroffenen Personen, denen vorgeworfen wird, Mitglieder der Freien Kräfte Prignitz zu sein, haben bei einer Zusammenkunft abgestimmt und sind zu dem Ergebnis gekommen, die Freien Kräfte Prignitz mit sofortiger Wirkung aufzulösen.

Folgendes wurde auf dem Facebook-Profil der Gruppe gepostet: „Die Betroffenen Personen sehen sich selbst nicht als Mitglieder eines Vereins, haben aber den Vorwürfen zu Folge gehandelt und die Auflösung der Freien Kräfte Prignitz einstimmig bewilligt. Somit gibt es die Freien Kräfte Prignitz ab dem heutigen Datum nicht mehr. Das Tragen von Kleidung oder Mitführen anderer Sachen, die im Zusammenhang mit den Freien Kräften Prignitz stehen, ist untersagt.
Die Netzseite auf Facebook wird nach der öffentlichen Bekanntmachung über die Auflösung am 22.07.2020 geschlossen und gelöscht. Wir bitten darum diesen Beitrag kommentarlos zur Kenntnis zu nehmen.“

PSZ

.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.