Familie

HCP: Heimniederlage gegen den Tabellenführer

 

HCP Logo

 

Handball Club Pritzwalk – SV Berolina Lychen 23:30 (14:18) …

Das es gegen die mit weißer Weste anreisenden Lychener schwer werden würde warjedem klar, aber auch Motivation eventuell eine Überraschung zu schaffen. Den besseren Start ins Spiel hatten die Gäste, die gleich einmal zwei Tore vorlegten. Doch Florian Boldt und Martin Paetz per Siebenmeter glichen zum 2:2 aus. Nach neun Minuten brachte Sven Vierjahn mit dem 4:3 Pritzwalk erstmals in Führung.

Als in der 17.Minute mit dem 9:7 durch Bodo Voß die Führung immer noch Bestand hatte nahm der Trainer der Gäste die Auszeit. Und die brachte was für die Gäste, denn bis zur Pritzwalker Auszeit in der 25. Minute traf für Pritzwalk lediglich Niels Asse einmal, während Lychen den Ball acht Mal zum 10:15 versenkte. Auch die Pritzwalker Auszeit brachte etwas, denn man kämpfte sich langsam wieder heran. Als Michel Bulirsch nach 29 Minuten das 14:17 erzielte war man wieder ran. Umso ärgerlicher, dass die Gäste praktisch mit der Pausensirene noch den 18. Treffer erzielten.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit spielten beide Mannschaften auf Augenhöhe und es fielen auf jeder Seite bis zur 45. Minute lediglich vier Tore (18:22), so dass der vier Tore-Abstand immer noch Bestand hatte. Leider hatten die Dömnitzstädter dann wiedereinmal ihre „Phase des vernagelten Tores“ und, da Lychen traf, stand es in der 50.Minute 18:28. Folgerichtig nahm Trainer Sebastian Wienke die Auszeit. Danach lief es wieder besser für das Heimteam und man verkürzte bis zur 55. Minute auf 22:29. Jetzt nahmen auch die Gäste ihre zweite Auszeit. Viel passierte dann nicht mehr, Jonas Lange erzielte den 23. Treffer für Pritzwalk und die Gäste wieder, diesmal sechs Sekunden vor der Schlusssirene den 23:30 Endstand.

Bester Spieler war der Lychener Jan Wendland, den Pritzwalk nicht in den Griff bekam und der 17 Tore erzielte.

Andreas Jähnigen

Aufstellung HC Pritzwalk: Christian Käpernick (16 Paraden), André Jähnigen (7 Paraden); Florian Boldt (3Tore), Jonathan Braun, Sven Vierjahn (1), Dominic Rust, Martin Paetz (1), Norman Richter (2), Niels Asse(4), Bodo Voß (5), Michel Bulirsch (2), Kevin Röpert (3), Jonas Lange (2)

Ergebnisse und Tabelle hier >>

 

PSZ 71 ist da

 

.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.