Demokratie

Manfred Stolpe ist tot

Manfred Stolpe ist tot_Foto

Ehemaliger Ministerpräsident SPD-Politiker Stolpe gestorben …

Brandenburgs früherer Ministerpräsident Manfred Stolpe ist tot. Er verstarb in der Nacht zum Sonntag, wie die Staatskanzlei Brandenburg unter Berufung auf seine Familie mitteilte.

Im Alter von 83 Jahren ist Brandenburgs früherer Ministerpräsident Manfred Stolpe gestorben. Der SPD-Politiker sei sei nach langer Krankheit „friedlich eingeschlafen“, teilte die Staatskanzlei des Bundeslandes mit.

Der am 16. Mai 1936 in Stettin geborene Jurist war ab 1959 in der Evangelischen Kirche in Berlin-Brandenburg tätig, von 1982 bis 1990 als Konsistorialpräsident in deren Ostregion. In dieser Zeit war er zugleich stellvertretender Vorsitzender des Bundes der Evangelischen Kirchen in der DDR.

Von der Kirche in die Politik
1990 trat er in die SPD ein und wurde im selben Jahr erster Regierungschef in Brandenburg. Das Amt übte er zwölf Jahre lang aus. Nach seinem überraschenden Rücktritt wurde er im Herbst 2002 Bundesverkehrsminister in der damaligen rot-grünen Bundesregierung und blieb bis Ende der Legislaturperiode 2005 im Amt.

Nach der Wende wurden gegen Stolpe Vorwürfe einer inoffiziellen Mitarbeit mit dem DDR-Ministerium für Staatssicherheit erhoben. Die evangelische Kirche bescheinigte ihm nach eigener Überprüfung, dass er immer ein „Mann der Kirche“ geblieben sei und nicht die Seiten gewechselt habe.

Sein Nachfolger Dietmar Woidke würdigte Stolpe als Vater des modernen Brandenburgs. Er habe das Land geprägt wie niemand sonst.

Quelle: tagesschau.de

 

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.