Land & Bund

A14: Vergleichsverhandlungen mit dem BUND erfolgreich

Wittenberge_Autobahnbrücke neu_02
Das Land Brandenburg und der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND) haben sich auf einen Vergleich in dem Rechtsstreit gegen den Planfeststellungsbeschluss der A 14 in der Prignitz geeinigt. Dies betrifft den Abschnitt Elbquerung / Wittenberge. Dabei geht es insbesondere um zusätzliche Maßnahmen für den Lärmschutz und Ausgleichsmaßnahmen für den Naturschutz. Die Brandenburger Landesregierung befasst sich damit in der nächsten Kabinettssitzung am Dienstag, 30. Juli.

Ministerpräsident Dietmar Woidke und Finanzminister Christian Görke werden sich zuvor über die Situation und die geplanten Maßnahmen in Wittenberge gemeinsam mit Landrat Torsten Uhe, Wittenbergs Bürgermeister Oliver Hermann und BUND-Geschäftsführer Axel Kruschat informieren.

Wann:  Sonntag, 28. Juli 2019, 11:30 Uhr

Wo:        Lenzener Chaussee 40, 19322 Wittenberge Zufahrt PSK Metall- und Anlagenbau GmbH. (Dies ist der Bereich, an dem sich die künftige A14-Abfahrt nach Wittenberge befinden wird.)

PSZ aktuell / Quelle: Landkreis Prignitz

 

PSZ_Wir geben Ihnen eine Stimme_orange_mit Tussi

.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.