Familie

Verantwortungsvoller Umgang mit Wasser angemahnt

Dömnitz Hochwasser 30.06.2017_Michael Daugals

Untere Wasserbehörde mahnt zum verantwortungsvollen Umgang
Die Untere Wasserbehörde weist auf die angespannte Wasserführung in den fließenden und stehenden Gewässern des Landkreises hin und appelliert an den verantwortungsvollen Umgang mit dem kostbaren Nass. Der Paragraph 43 – Gemeingebrauch – des Brandenburgischen Wassergesetzes regelt die Nutzung dahingehend, dass Jedermann Gewässer zum Baden, Tauchen mit Atemgerät, Schöpfen mit Handgefäßen, Viehtränken usw.  erlaubnisfrei benutzen darf. Dieser Gemeingebrauch sei derzeit am oberen Limit, so Bernd Lindow, Sachbereichsleiter Natur- und Gewässerschutz des Landkreises Prignitz. Zusätzlich Erlaubnisse, z. B. für die Bewässerung von Pflanzungen oder Bäumen, werden derzeit nicht erteilt. Der Paragraph regelt zugleich, dass der Einsatz von Pumpen zum Wasserentnahme für das Wässern von Gärten, Bäumen und Rasen grundsätzlich nicht gestattet ist. Dies trifft in dieser angespannten Situation natürlich ganz besonders zu. Die Wasserbehörde ist angehalten, dies zu kontrollieren. Bei Verstößen sieht der Bußgeldkatalog Strafen zwischen 10 Euro und 50 000 Euro vor.

Quelle: PSZ / Landkreis Prignitz

 

PSZ_Wir geben Ihnen eine Stimme_orange_mit Tussi

.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.