Geschäfte vorgestellt

Neue Pritzwalker Braukunst wird vorgestellt

 

Bier_Kultur_Rico Knorr

Die Reihe Bier-Kultur der Museumsfabrik wird am 19.07. um 19 Uhr mit einem ganz speziellen Beitrag fortgesetzt. Schon im letzten Jahr konnte man über die neu erweckte Lust am eigenen Bierbrauen aus den unterschiedlichsten Regionen Interessantes erfahren.

Im neuen Vortragszyklus haben die Organisatoren die erfolgreiche „Hofbrauerei“ von Rico Knorr aus Buchholz nicht wieder vergessen. Er wird am Freitagabend über seine Erfahrungen und Erfolge mit der eigenen Hopfenverwertung berichten. Die Teilnahme ist ein unbedingtes Muß für jeden Freund dess gepflegten Bieres!

Sie haben die Gelegenheit, einen Pritzwalker Bierklassiker zu verkosten. Neben seiner eigenen Bierkomposition hat der Buchholzer Brauer und Gasthausbetreiber Rico Knorr das nach Originalrezept gebraute Wolfsblut im Gepäck. Im Museumscafé erfahren Sie mehr über die lokale Braukunst.

Chef Rico Knorr

Pritzwalker Bier kann auf eine lange Geschichte zurückblicken – die Brauerei Schraube an der Dömnitz gehörte einst zu den Vorzeigebrauereien Brandenburgs. Nachdem nach wechselvoller Geschichte 2009 die Produktion der Pritzwalker Brauerei endgültig eingestellt wurde, blieb von der großen Pritzwalker Brautradition zunächst das imposante Gebäudeensemble und die Sammlung des Museums erhalten. Seit einigen Jahren wird in Buchholz die Brautradition durch handwerklich hergestellte Biere fortgeführt. Rico Knorr begann 2013 mit dem experimentellen Brauen und besuchte verschiedene Seminare, um dem Geheimnis des Brauhandwerks auf die Spur zu kommen. Er bietet seiner Kundschaft aber nicht nur das „Best-of“ seiner teilweise saisonal angebotenen Biere an, bei ihm kann man auch ein ganz traditionelles Bier probieren. Das Wolfsblut ist ein Jubiläumsbier, das erstmals 1981 zur 725 Jahrfeier in Pritzwalk ausgeschenkt wurde. Manch ein Pritzwalker erinnert sich noch gut an das Fest und das vollmundig aromatische Bier. Das Landhotel Prignitzer Hof im Pritzwalker Ortsteil Buchholz ist mit seiner Hausbrauerei heute das einzige lokale Unternehmen, in dem neben innovativen Eigenkreationen auch ein Pritzwalker Traditionsbier gebraut wird.

Veranstaltungsort ist wiederum das Museumscafe. Dort wird auch vom Team des Pannacotta-Bistros in gewohnt genüßlicher Form für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt.

Eintritt: 7 Euro (darin ist das Bier zum Verkosten inbegriffen).

HW

PSZ_Banner_Das was uns wirklich interessiert_mit Laptop

 

.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.