Arbeit und Soziales

Linke wollen schnellstmöglich die Beitragsfreiheit für Kitas und Horte

Auf ihrem Landesparteitag hat sich DIE LINKE in Brandenburg in Position gebracht. Man sei auch im Landesverband nicht immer „sozial und solidarisch“ miteinander umgegangen, wurde von der Co-landesvorsitzenden Anja Mayer festgestellt. In Sach- wie in Personalfragen habe man kein einheitliches Bild abgegeben. Die landesweit schlechten Ergebnisse der Kommunalwahl haben wohl manch einen Mandats- und Funktionsträger aufgeschreckt. Hoffentlich nachhaltig, kann man als Betrachter nur sagen!

Die Delegierten des Landesparteitages wollten das Profil der Linken schärfen und sprachen sich u.a. für die schnellstmögliche Herstellung der vollständigen Beitragsfreiheit für Kitas und Horte aus. Klare Worte in dieser Sache!

In einer Bilanz der bisherigen rot-roten Landesregierung stellte man eine nicht ausreichende Sichtbarkeit der Linken fest. Statt mancher Reform sei oftmals nur ein „Reförmchen“ herausgekommen.

In Brandenburg sind am 1.9. Landtagswahlen. Ihr Ausgang gilt als unsicher für alle größeren Parteien.

HW

 

.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.