Demokratie

IM PROFIL: Frank Schröder hat sich einen guten Namen gemacht

Frank Schröder ist seit fünf Jahren Stadtverordneter in Pritzwalk. Er hat sich in dieser Zeit einen Namen als kompetenter Abgeordneter und mit seinem ruhigen und sachlichen Auftreten gemacht. Im Finanzauschuss gehörte er zu den aktiven Mitgliedern. Sein besonderes Augenmerk richtete er vor allem auf die Fragen der Erhaltung des Hainholz für alle und des Naturschutzes. Seine berufliche Tätigkeit als Geschäftsführer des Wasser- und Bodenverbandes verschaffte ihm dabei das notwendige Fachwissen.

Schröder bewirbt sich bei der Kommunalwahl am 26. Mai erneut um einen Sitz im Stadtparlament. Aus diesem Anlass sprachen wir mit ihm:

Herr Schröder, warum kandidieren Sie erneut?

„Ich möchte mich auch in der nächsten Wahlperiode für sachorientierte Entscheidungen einsetzen, um Pritzwalk und die Ortsteile weiter voranzubringen. Dazu gehört für mich, sich weiter in verschiedenen Vereinen zu engagieren, das Miteinander von Jung und Alt zu unterstützen.“

Wie sehen Sie das Verhältnis zwischen Stadtverordneten und Verwaltung?

“ Unsere Aufgabe ist es Entscheidungen der Verwaltung kritisch zu begleiten, um bürgernahe und zukunftsorientierte Projekte voran zu bringen.“

Sie haben sich in den letzten Jahren besonders für unseren Hainholz stark gemacht.

„Das „Pritzwalker Hainholz“ bleibt Stadtwald! Hier unterstütze ich als Vereinsmitglied von „Pro Hainholz“ solche Initiativen, welche die Zusammenarbeit aller Interessierten fördern im Sinne des Erhaltes des Pritzwalker Waldes, der Wanderstrecken und des Streichelzoos.“

Ehrenamtlich sind Sie auch auf anderen Gebieten aktiv?

„Seit 1991 bemühe ich mich als Vorsitzender des Kreisnaturschutzbeirates einen Ausgleich von Naturschutzinteressen und anderen Nutzungen zu finden. Der Erhalt der Natur und unserer Kulturlandschaft gehören für mich zusammen.“

Der Sport hat es Ihnen aber auch angetan, oder?

„Ja, ich spiele selbst noch Fußball bei Einheit Pritzwalk, war jahrelang Fechter und mische auch beim FC Bayern München-Fanclub in unserer Stadt mit.“

Wollen Sie unseren Pritzwalker Leserinnen und Lesern noch etwas sagen?

“ Ja. Ich bitte Sie um Ihre Stimme zur Wahl als Stadtverordneter auf Liste 3 Platz 3.“

Danke für das Gespräch!

 

Im Profil: Annett Röhl >>

Mehr zur Kommunalwahl 2019 >>

 

 

.

 

 

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.