Familie

„Wölfchen“ und die Sandalenheinis

Tachchen Leute! Oh Jott, et is wieder soweit! Kaum sind die Temperaturen über den Jefrierpunkt jekrochen, da sind se wieda da, die zwee jruselichsten Katejorien von Zeitjenossen. Zumeist sind det Kerle. Die eenen haben nu nüscht besseret vor, als ihre Quadratlatschen mit soone ekelichen Sandalen-Tretern zu umhüllen, oder freizulejen – janz wie man will. Neben all die nu frei inne Botanik rausdünstenden üblen Käsefuß-Jerüche, is det ja immer ooch ne optische Zumutung. Kann also durchaus zu vermehrte Oogenschäden führen, besonders wenn die Sandalenheinis ihre Kackstelzen ooch noch in weiße oder helljraue Socken stecken.

Nu is so een Männerbeen, janz in det Jejenteil von so manche wohljeformte Damenhaxe, an sich schon mal keene Oogenweide. In die Kombination mit de Sandalen-Latschen und de Sockens wird det aber unerträglich. Det so eener zumeist bei de holde Weiblichkeit keene Schangzen hat, dürfte klar sein. Wenn de so rumrennst – ooch noch inne Öffentlichkeit – haste innerlich mit dein Leben aber wohl sowieso schon abjeschlossen. Seit doch aber mit uns anderen jnädich, ihr Freunde der ekelichen Fußbekleidung! Det halten wa nich aus!

Nu jibt det um diese Jahreszeiten aber noch ne zweete pseudo-männliche Spezies uff unsern Planeten, die an de Menschwerdung von de Affen zweifeln lässt: Det sind die Typen, die schon bei knapp über null Jrad ihre Beinkleider mit ohne Stoff rauskramen. Ihre krummen und behaarten Stacksbeene kieken denn aus soone spätpubertären, halblangen Hosen raus. Fürchterbar!

Diese Kerle – ach so männlich – rennen durch de Jassen vonne Stadt und mimen de Knallharten. Hart sind se aber nur inne eijene Sicht! Die sitzen ooch mit ihre Kinnerbüxen bei fast Minusjraden draussen innen Bierjarten vonne Kneipe. Det Jesöff is ihnen schon fast anne Pfoten anjefrorn, macht aber nüscht! Sie sind ja die janz tollen Hechte.

Herr, schmeiß Hirn von Himmel! Nach een paar Tajen liejen se denn mit so eenen ausjewachsenen Männerschnuppen flach. „Sach meiner Mutter bescheid … „ Ihr kennt det Jejaule, wat denn folcht.

Kurzum: Zwee vollkommen schräje Fehlentwicklungen bei de männliche Jattung! Wenn ihr so een Exemplar inne freie Wildbahn trefft, seid trotzdem nett zu die. Sie wissen et einfach nich besser und sind manchetmal ooch jarnich zu bekehren! Leider Jottes!

Euer Wölfchen

 

.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.