Innenstadtbelebung

Ärger mit der Post vor Ort

Das es in unserer Stadt nicht gerade einfach ist postalische Leistungen zu nutzen ist bekannt. Wären da nicht private Geschäfte, die einige Dienste dankenswerterweise übernehmen, sähe es zappenduster aus. Die einzige richtige Poststelle befindet sich im real-Markt in Nord. Alles andere hat unsere geliebte Post ja dicht gemacht!

Wer nun – vielleicht noch als die Woche über arbeitender Mensch – sich am letzten Samstag auf den Weg machte zur Poststelle, der staunte nicht schlecht. Statt eines freundlichen Mitarbeiters begrüßte ihn ein Schild: „Schalter geschlossen“. Zu erfahren war auch warum. Das sei aus Personalmangel erfolgt. Aha! Wie wäre es denn mit mehr Personal einstellen, um den grundlegenden Service, den die Post ja andauernd in kostspieligen Werbespots anpreist, in einer 12.000 Köpfe zählenden Stadt bieten zu können? Statt das vorhandene Geld für derartige Werbekampagnen auszugeben, wäre vielleicht die Investition in neues Personal und verbesserte Einkommensbedingungen für die vorhanden Arbeitnehmer sinnvoller. Nur mal so ein Gedanke, liebe Post!

HW / Bild: Privat

 

.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.