Jugend

Verdiente drei Punkte für den FHV

In der Fußball-Landesliga war an diesem Samstag die favorisierte Elf des FC Schwedt zu Gast im Pritzwalker Stadion. Die Partie begann zerfahren und nach neun Minuten schien es zu laufen, wie schon viel zu oft für den FHV in dieser Saison. Nach einer ersten guten Chance der Gastgeber landete der Ball im Pritzwalker Gehäuse. Abwehr samt Torhüter wirkten dabei recht konfus.

Das Spiel plätscherte dahin, der FHV zeigte häufig seine altbekannte Schwäche, das unsichere Passspiel. Oft ging der Ball schnell verloren. Nach gut 30 Minuten reichte es Kapitän Tony Schulz – er zog aus einiger Entfernung ab und traf mit einem satten Schuss ins Dreiangel des Tores des FC Schwedt. 1:1!

Pritzwalk zeigte in der Folge Kampfgeist, profitierte aber auch von der schwachen Tagesleistung der Gäste. Mit dem Unentschieden ging es in die Pause.

Die treuen Zuschauer erhofften sich bei fast winterlicher Kälte, eisigem Wind und Regenschauern für die zweite Halbzeit ein besseres Spiel des FHV – und sie wurden nicht enttäuscht. Die Heimmannschaft hatte sich etwas vorgenommen, das spürte man. Die Abspiele und Kombinationen wurden nun phasenweise besser. Es ergaben sich einige gute Chancen, die aber zumeist der gut aufgelegte Schwedter Keeper zunichte machte. Trotzdem gab Pritzwalk nicht auf. Und es wurde gut zehn Minuten vor dem Ende belohnt. Nico Trenner stürmte von rechts, dicht an der Auslinie entlang, in den gegnerischen Strafraum. Er schoss aber nicht aufs Tor sondern legte den Ball quer ab auf den an der Strafraumgrenze lauernden Mathias Altenburg. Und der ließ sich nicht beirren und schob die Kugel ins Tor. Der FHV lag vorn!

Jetzt drängte der FC Schwedt, auch mit neuen Leuten, stärker auf den Ausgleich. Die Bemühungen blieben allerdings nicht druckvoll genug. Die FHV-Spieler verteidigten clever und hielten den Sieg bis zum Schlusspfiff fest. Ein insgesamt verdienter 2:1-Heimsieg der Pritzwalker Männer.

Da die Abstiegskonkurrenten Perleberg (0:2 zuhause gegen Neustadt), Wittstock (1:5 in Zehdenick) und Angermünde (0:3 in Brandenburg) allesamt verloren haben, steigen die Chnacen auf einen Klassenerhalt für den FHV etwas, auch wenn man dabei keine Wunder erwarten sollte.

Am 27.04. geht es für den FHV zum großen Abstiegsderby nach Angermünde. Das wird ein großer Kampf!

HW

Ergebnisse und Tabelle hier >>

 

.

Kategorien:Jugend, Sport, Topics

Tagged as: , , , , ,

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.