Jugend

Keine Wendung zum Besseren

Die Männermannschaft des Pritzwalker FHV kam auch im Punktspiel beim Aufsteiger Fortuna Babelsberg mächtig unter die Räder. 1:5 hieß es am Ende.

Schon nach 8 Minuten trafen die Gastgeber. Nach 41 Minuten legten sie zur 2:0-Führung nach. In der zweiten Halbzeit waren gerade zehn Minuten gespielt, als es schon wieder im Pritzwalker Kasten klingelte. Kurzzeitige Hoffnung kam nach dem 1:3 durch Mathias Altenburg in der 72. auf. Doch schon sieben weitere Minuten später pfiff der Schiedsrichter einen Elfmeter für Fortuna. Obwohl der Strafstoß nicht direkt verwandelt werden konnte, nutzten die Babelsberger den Nachschuss zum 4:1. Das Spiel war gelaufen. Kurz vor dem Abpfiff folgte dann Gegentreffer Nummer 5.

Für den FHV wird es somit immer unwahrscheinlicher die Liga halten zu können, da Angermünde und Perleberg beim 1:1 punkten konnten. Der bisherige Vorletzte Hansa Wittstock hat sein Heimspiel 2:1 gegen den Favoriten Velten gewonnen. Damit beträgt der Rückstand des FHV auf einen Nichtabstiegsplatz zehn Punkte.

PSZ aktuell

 

.

Kategorien:Jugend, Senioren, Sport

Tagged as: , , , ,

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.