Familie

30:30 nach intensivem Derby

Der Handballclub Pritzwalk und seine Gäste vom SV Blau-Weiß Perleberg standen sich am Samstagabend in der Quandthalle zum langerwarteten Punktspiel in der Landesliga Nord gegenüber. Dieses Regionalderby hat immer einen besonderen Reiz. So war die Halle auch wieder überaus gut gefüllt mit Zuschauern. Auch eine Menge Perleberger Fans hatten sich auf den Weg gemacht. Bei aller Dramatik, bei allem Kampf – Spieler und Anhänger blieben zu jeder Zeit fair. Das ist etwas, was den Handballsport auszeichnet!

Perleberg erwischte den besseren Start und lag schnell mit 4:1 vorn. Dann aber fanden die Gastgeber ins Spiel. Die Pässe kamen an, die Würfe trafen ihr Ziel. Auch HCP-Schlußmann Christian Käpernick lief zeitweise zu Höchsteform auf und raubte den Perleberger Werfern ein ums andere Mal den nerv. So drehte Pritzwalk die Partie und lag bald selbst mit drei Toren vorn. Blau-Weiß nahm eine Auszeit. Bis zur Pause kämpften sich die Kreisstädter wieder heran, so daß man leistungsgerecht mit 13:13 in die Kabinen ging.

Ein oft gesehenes Problem der HCP-Männer trat auch diesmal auf: Man fand zu Beginn der zweiten Hälfte nicht sogleich den besten Rythmus. Perleberg startete bedeutend konzentrierter und lag seinerseits wieder schnell mit drei Treffern vorn. Das Spiel drohte der Heimmannschaft aus den Händen zu gleiten. Das Team kam aber bald zurück, auch mit der lautstarken Unterstützung der Zuschauer. Ab der 57. Minute lag Pritzwalk wieder vorn, aber Blau-Weiß schaffte jeweils den Ausgleich. So trennte man sich gerecht 30:30 unentschieden.

Beste Werfer auf HCP-Seite waren Bodo Voß mit 7, Kevin Röpert und Johannes Rusch mit je 5 Toren. Bei Perleberg waren es deren Asse Helmdach und Domagala mit je 8 Treffern.

Die beiden erfahrenen Schiedsrichtern Hirthe und Sydlik aus Eberswalde leiteten die Partie mit harter Hand. Je 7 Zeitstrafen mußten beide Mannschaften hinnehmen. Auch wenn manchem Zuschauer nicht jeder Pfiff einleuchtete, so waren die beiden Referees mit ihrer konsequenten Spielführung am richtigen Platze.

Der HC Pritzwalk steht auf einem gefestigten achten Platz der Tabelle, Perleberg liegt mit zwei Zählern mehr auf Rang sechs, bei einem Siel weniger.

Insgesamt war das wieder einmal ein sehr ansehnlicher Handballtag beim HCP. Schauen Sie doch beim nächsten Heimspiel mal vorbei! Es lohnt sich für die ganze Familie.

Pritzwalks Handballer haben jetzt zwei Auswärtsspiele in Eberswalde und Oranienburg zu absolvieren. Am 6.4. folgt dann das nächste Derby gegen den Tabellenführer FK Hansa Wittstock in der heimischen Quandthalle!

Hartmut Winkelmann

Ergebnisse und Tabelle hier >>

 

.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.