Innenstadtbelebung

Kurzzeitparkplätze am Magazinplatz sind Mangelware

Kürzlich hat sich eine Initiative von Gewerbetreibenden rings um den Magazinplatz zum Thema Parkplätze zu Wort gemeldet. Es geht ihnen dabei vor allem um Kurzzeitparkplätze. Die fehlten in dem Gebiet bislang komplett. Die Geschäftsinhaber erhoffen sich durch die Einrichtung entsprechend zeitlich begrenzter Parkmöglichkeiten mehr Kunden.

Die Ausschüsse des Stadtparlaments haben sich damit bereits befasst. Die räumlichen Kapazitäten für Parkplatzsuchende rings um den Magazinplatz sind natürlich sehr begrenzt. Durch die Verkehrsführung, aber auch zahlreiche private Einfahrten bleiben nur relativ wenige Parkplätze übrig. Diese sind augenblicklich allesamt nicht zeitlich begrenzt. Deshalb werden sie von Anwohnern, aber leider auch von etlichen Ladeninhabern oder Angestellten der Innenstadt von morgens bis abends blockiert.

Eine Kurzparkplatzregelung käme nur für einige Stellen in Frage. Kurzparkplätze sind generell zeitlich begrenzt. Man kann zumeist eine Stunde dort stehen, sonst droht ein Knöllchen oder schlimmstenfalls der Abschleppdienst. Diese Plätze sind allerdings auf eine bestimmte Zeit des Tages begrenzt, meistens bis 17 Uhr. Deshalb ist das Gegenargument, dass dann ja die Anwohner gar keine Abstellmöglichkeit für ihre Fahrzeuge hätten, nicht ganz nachvollziehbar. Ab dem späten Nachmittag sind solche Plätze für längere Phasen nutzbar – nur eben nicht den ganzen Tag über!

Wie kann den betroffenen Gewerbetreibenden nun bei ihrem verständlichen Anliegen geholfen werden? Lassen wir mal die berechtigte Feststellung beiseite, dass zahlreiche Autofahrer selbst in unserer Kleinstadt am liebsten mit dem Fahrzeug direkt an den Verkaufstresen der Läden fahren möchten. Nur keinen Meter zu viel laufen!

Durch die Presse geisterte das Argument des Abwartens bis zu einer Neugestaltung des gesamten Platzes. Nur ist solch eine Neugestaltung auf absehbare Zeit überhaupt nicht vorgesehen! Andere Varianten müssen also her! Durch den Wegzug der Firma Taxi Wagner aus dem östlichen Ende der Marktstraße an den neuen Standort in der Havelberger Straße wurden kürzlich zwei zusätzliche, bislang für Taxis reservierte Parkplätze in der Kurzzeitvariante frei. Sie befinden sich in unmittelbarer Nähe des Magazinplatzes und etlicher betroffener Geschäfte. Die FDP-Fraktion wird jetzt einen Antrag auf Einrichtung von zwei zusätzlichen Kurzzeitparkplätzen in der Grünstraße in Höhe der Hausnummern 38-43 einbringen. Dem können die anderen Parteien im Stadtparlament wohl folgen. Damit wären dann insgesamt vier neue kurzzeitige Kundenparkvarianten geschaffen und den Geschäftsinhabern sicher geholfen.

Hartmut Winkelmann / Foto (1)

 

.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.