Demokratie

Ex-Innenminister Jörg Schönbohm ist tot

Wie soeben bekannt wurde starb der ehemalige brandenburgische Innenminister Jörg Schönbohm (CDU) am Donnerstag in seinem Haus in Kleinmachnow an einem Herzinfarkt. Schönbohm machte bis zur Wende in der Bundeswehr Karriere. 1990 wurde er zum Auflöser der DDR-Volksarmee. Ab 1999 führte Jörg Schönbohm die CDU Brandenburg in die Koalition mit der SPD. Er wurde Innenminister und zeitweise stellv. Ministerpräsident des Landes.

Er galt im Ministeramt als „harter Hund“. Der jetzt Verstorbene war ein streitbarer Mann und fiel immer wieder mit unsensiblen Bemerkungen über seine neuen ostdeutschen Landsleute auf, so nach dem Tod von neuen Babys einer Familie, als er zu den Gründen eine übermäßige „Proletarisierung“ der DDR-Bürger zählte. Das trug ihm schwere Kritik von vielen Seiten ein.

Jörg Schönbohm verstarb im Alter von 81 Jahren.

PSZ aktuell

 

.

Kategorien:Demokratie, Land & Bund

Tagged as:

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.