Kommunales

Straßenausbaubeiträge für Seefeld in der zweiten Jahreshälfte

Die Bescheide für die Straßenausbaubeiträge der Anlieger im Ortsteil Seefeld werden frühestens im dritten Quartal 2019 herausgeschickt. Für den Ausbau der Kreisstraße 7054, Klein Woltersdorfer Damm, liegt von den Baufirmen noch keine Abschlussrechnungen vor, informierte Halldor Lugowski, Leiter des Amtes für Stadtentwicklung der Stadt Pritzwalk, Ende Januar in einer Einwohnerversammlung im Gemeindehaus.

Während der Landkreis als Baulastträger für den Straßenkörper zuständig war, hatte sich die Stadt Pritzwalk am Projekt mit dem Gehweg beteiligt. Anliegerbeiträge fallen nur für den Gehwegbau an. Dazu gehören auch die Grundstückszufahrten.

In den nächsten Wochen werden laut Amtsleiter Lugowski zwei Kolleginnen aus der Stadtverwaltung die Grundstückseigentümer aufsuchen und mit ihnen vor Ort gemäß der Straßenausbaubeitragssatzung die Grundlage für die Beitragsberechnung aufnehmen.

Halldor Lugowski rechnet damit, dass die Beiträge für die Anlieger seitens der Stadt im dritten bis vierten Quartal erhoben werden. Die auf 2,5 Kilometern sanierte Straße war Mitte Dezember 2018 feierlich übergeben worden.

Quelle: Stadt Pritzwalk / bat

 

.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.