Geschichte

Ein US-Minister mit Pritzwalker Wurzeln

Charles Nagel (1849-1940).

Der Sohn eines Auswanderers macht große Karriere … 

Auf der Titelseite unserer letzten Ausgabe berichteten wir über den außergewöhnlichen Besuch einer Nachfahrin des Pritzwalker Auswanderers namens Nagel. 1847 verließ dieser die Prignitzstadt und ging nach Texas (USA). Schon am 9. August 1849 wurde ihm in seinem zweiten neuen Heimatort Bernardo in Colorado County ein Sohn geboren. Er nannte ihn Charles.

Dieser Charles Nagel war ein kluger Kopf. Wie sein Vater, der Arzt war, studierte auch er. Zuvor schon besuchte er ein Internat in St. Louis, um an der Washington Law School Jura zu studieren. Seinen Abschluss schaffte er 1872. Der Vater war mit seiner Frau ebenfalls dorthin gekommen und wieder zu einigem Wohlstand gelangt.

Nach seinem Studienabschluss besuchte er ab 1872 Europa zu Studienzwecken. Unter anderem bildete er sich in Seminaren der Politischen Ökonomie an der Humboldt-Universität Berlin weiter.

1873 kehrte Charles Nagel nach St. Louis zurück, wo er Mitglied der dortigen Anwaltskammer wurde. 1881 wurde er auch in der Politik aktiv. Als Mitglied der Republikanischen Partei erlangte er mehrer regionale Ämter, so im Staatsparlament seines Bundesstaates Missouri, dem er bis 1883 angehörte

Von 1893 bis1897 war er Präsident des Stadtrates von St. Louis. Im Jahr 1893 wurde Nagel überdies zum Mitglied des Supreme Courts of Missouri, dem Obersten Gericht des Bundesstaates, gewählt.

Von 1886 bis 1912 war er auch Dozent an der St. Louis Law School.

Zwischen 1908 und 1912 amtierte er sogar Mitglied des Republican National Commitees, der obersten Führung seiner Partei.

Am Vorabend des Ersten Weltkrieges berief ihn der neu gewählte US-Präsident William Taft in seine Regierung. Charles Nagel amtierte von 1909 bis 1913 als Handels- und Arbeitsminister, eine Ressortkombination, die es nach ihm nie wieder gab. Er war Interessenvertreter der Geschäftswelt und Mitbegründer der US-Handelskammer.

Nach dem Ende seiner politischen Laufbahn arbeitete er wieder als Anwalt, u.a. in Fällen vor dem Supreme Court der USA. Er verstarb am 5.Januar 1940 und ist in St. Louis begraben.

Hartmut Winkelmann,

Quellen: Wikidedia.com, The Political Graveyard und andere

 

Hier geht`s zum Artikel über den Auswanderer von 1847 >>

 

 

.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.