Jugend

Heimniederlage und skandalöse Schiedsrichterleistung

Der Pritzwalker FHV zeigte sich im Landesliga-Punktspiel am Samstag eigentlich in ganz ordentlicher Manier. Gegen den Tabellenvierten FSV Babelsberg 74 spielte der Gastgeber akzeptabel mit. Trotzdem Babelsberg von Anfang an ein konsequentes Pressing spielte und Pritzwalk damit in den ersten Minuten gehörig unter Druck setzte, kam der Gast aber kaum an sein sonstiges Leistungsniveau heran. FHV-Schlußmann Marcus Damerius zeigte sich mehrfach sehr gut aufgelegt und hielt zwei äußerst gefährliche Bälle mit Bravour.

Nach 12 Minuten war es wieder einmal unser Kapitän Tony Schulz, der aus seiner Chance einen Treffer machte. Pritzwalk spielte weiter gut mit, auch wenn man wieder arg ersatzgeschwächt antrat. Kurz vor dem Wechsel kam dann ein Babelsberger Stürmer frei vor dem Tor zum Schuss. Der Ball schlug ein, aber selbst der Schütze wollte erst nicht jubeln, so klar stand er im Abseits. Schiedsrichter Jens Polzenhagen aus Oranienburg zeigte nun seine ganz besondere Weltsicht: Als Einzigster im Stadion hatte er kein Abseits erkannt, entgegen der ersten Entscheidung seines Linienrichters. Fürs anschließende Meckern erhielt Martin Zerbian den gelben Karton gezeigt. So ging der FHV ziemlich geschockt mit einem 1:1 in die Pause und nicht mit dem eigentlich verdienten 1:0.

Nach dem Wechsel spielte Pritzwalk weiterhin ordentlich mit. Tony Schulz war es erneut, der nach 60 Minuten zum 2:1 traf. Es kam Hoffnung auf unter den nur 40 einheimischen Zuschauern. Gut zehn Minuten später setzte der Schiedsrichter eine neues negatives Highlight. Nach mehreren ziemlich seltsamen Entscheidungen auf beiden Seiten zeigte er Martin Zerbian nach einem in keiner Weise boshaften Tackling mit Gegnerberührung die Gelb-Rote Karte. Foul ja – aber dafür Gelb-Rot war lächerlich! Fingerspitzengefühl sieht anders aus!

Gegen Ende der Partie zeigte der FHV leider wieder sein schwaches Abwehrverhalten, das schon zu einer Menge an Gegentoren in dieser Saison geführt hat. Zweimal kamen die FSV-Kicker ziemlich frei vor dem Pritzwalker Kasten zum Abschluß. Da konnte auch der gute Damerius nichts mehr machen. Aus dem 2:1 wurde so dann doch wieder eine 2:3-Niederlage. Pritzwalk bleibt damit Tabellenletzter. Am kommenden Samstag geht es zum schweren Auswärtsspiel nach Velten.

Einige Worte muß man noch zum Schiedsrichter sagen: Herr Polzenhagen zeigte die mit Abstand schwächste Leistung eines Referees, die man hier im Stadion seit längerer Zeit gesehen hat. Nach dem Spielende fiel er noch mit dreisten Gesten und hämischem Lachen gegenüber heimischen Fussballfans auf. „Wenn euer Verein halt so Sch… spielt … “ dieser Satz kam dann auch noch aus seinem Munde, wo doch eher ein selbstkritisches Schweigen angebracht gewesen wäre. Bedenkt man, dass nach unserem Wissen gegen den Schiedsrichter bereits von anderer Seite Protest erhoben wurde, sollte der Fußballverband in Brandenburg handeln. Dieser Mann ist offensichtlich für die Leitung eines Landesligaspiels nicht geeignet.

Um es deutlich zu sagen: Pritzwalk hat nicht nur wegen diesem Schiedsrichter verloren. Dennoch: Polzenhagen war alles andere als ein Unparteiischer!

Ergebnisse und Tabelle hier >>

HW

 

.

Kategorien:Jugend, Senioren, Sport, Topics

Tagged as: , , , , ,

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.