Die Linke.Pritzwalk

Streichelzoo soll unter Verwaltung des NLD kommen

Schon einige Zeit wird über die Zukunft des Streichelzoos im Hainholz diskutiert. Wir berichteten. Der bisherige Träger, de Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e.V. (SDW), hatte den Beschluss gefasst die Tiergehege zum jahresende abzugeben. Pritzwalks Bürgermeister preschte schon vor Monaten mit einer flinken Erklärung vor, dass die Stadt die Trägerschaft übernehmen werde. Ein ausgereiftes Konzept, belastbare Kostenrechnungen und Pläne für eine personelle Absicherung standen aber nicht dahinter. Dies forderte die Fraktion DIE LINKE.Pritzwalk in der September-Sitzung des Stadtparlaments. Die verwaltung wurde beauftragt, dies bis zur nächsten Sitzung (am 5.12.) nachzuholen.

Nun kam Bewegung in die Angelegenheit. Die Kosten für die Einrichtung wurden auf überraschend geringe 7.000 Euro jährlich geschätzt. Das wäre doch überraschend wenig!

Die Stadt plant jetzt den NLD (ehemals Streckenthin) mit der Trägerschaft zu beauftragen. Der NLD betreibt bereits das Grüne Klassenzimmer und seit einiger Zeit auch das Gelände des ehemaligen Wasserwerkes. Er ist der offizielle Partner der Stadt in Sachen Arbeitsfördermaßnahmen. Diese sind nicht mehr so üppig verfügbar, wie in der Vergangenheit. Deshalb gab es jetzt Vorabsprachen zwischen dem Jobcenter, der Stadt und dem NLD zum Thema. Der neue Trägerverein wird nun einzelne Maßnahmen im Rahmen des neuen Teilhabechancen-Gesetzes für den Streichelzoo beantragen. Die Aussichten auf eine solche Bewilligung stehen nach Auskunft der Arbeitsverwaltung nicht schlecht. Gut wäre es, wenn interessierte und motivierte Personen zum Einsatz kämen, die auch über längere Zeiträume dort wirksam werden könnten. Da die Bewilligungen einige Zeit auf sich warten lassen werden, wird die Tierherberge bis ins Frühjahr nicht fortlaufend geöffnet sein.

In dieser Woche schaute sich auch der Bildungs- und Kulturausschuss der SVV vor Ort um. Die Stadtverordneten werden Anfang Dezember endgültig entscheiden.

HW

 

.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.