Jugend

FHV: Punkteteilung im Kellerduell

Im Landesliga-Punktspiel empfingen die Kicker des Pritzwalker FHV am Samstag das ebenfalls im Tabellenkeller spielende Team aus Angermünde. Hier wollte man die dringend notwendigen Punkte holen und etwas für das angeknackste Selbstbewußtsein tun. Beides gelang nicht wirklich.

Pritzwalk hatte sich einiges vorgenommen, das merkte man schon bald nach dem Anpfiff. Der FHV versuchte das Spiel an sich zu ziehen und konnte den Gegner ziemlich unter Druck setzen. Die Chancen wurden aber leider nicht genutzt. Nach 25 Minuten kam Martin Zerbian nach einem fulminanten Solo von Jan Eßmann über halblinks in den Angermünder Strafraum zentral und frei zum Kopfball aus gut elf Metern. Der Ball ging über den Kasten. Schade! Nach etwa 30 Minuten parierte der wache Torwart der Gäste einen Pritzwalker Freistoß gerade noch so.

Es kam wie es die alte Fußball-Weisheit sagt: Wenns vorne nicht kracht, dann klingelts hinten! Wie aus dem Nichts stand ein Angermünder Stürmer in der 45. Minute plötzlich einschussbereit vor Marcus Boldt im Pritzwalker Tor – und er nutzte die erste echte Gäste-Chance zum 0:1. Mit leicht gesenkten Köpfen gingen die FHV-Spieler in die Kabinen.

Nach der Pause versuchten die ganz in weiß auflaufenden Pritzwalker noch einmal mit neuem Nachdruck den Gegner zu bedrängen. Aus einer unübersichtlichen Situation im Angermünder Strafraum zog der heute recht offensiv agierende Marcus Niemann das Leder fast von der Grundlinie nach innen und der Ball fand irgendwie den Weg über die Torlinie. So sah es zumindest der Linienrichter, trotz Protest der Gästespieler.

Zwei Minuten später brach Tony Schulz gekonnt über halblinks durch die Abwehr des Angermünder FC. Frei vor dem Tor scheiterte er erst am gut reagierenden Keeper der Gäste.

Danach aber verflog die Pritzwalker Hoffnung auf eine Wende zusehends. Beide Teams brachten nur wenige wirklich erfolgversprechende Spielzüge zustande. Auf FHV-Seite fehlte an diesem Tage ein Spieler, der mit besonderem Willen oder Kampfgeist die Mannschaft mitreißen konnte. Beide Mannschaften zeigten nur zu deutlich, weshalb sie am Tabellenende stehen.

Die Mannschaft für die Spielzeit 2018/2019.

Pritzwalk geriet jetzt mehr unter Druck. Angermünde versuchte seinerseits die Partie zu drehen. Nach 62. Minuten kam die Nummer 7 der Gäste nach gutem Zuspiel frei zum Schuß. Zum Glück traf er den Ball nicht optimal. Marcus Boldt im Tor hätte aber bereit gestanden. In der letzten Viertelstunde hatte dann auch der Gastgeber noch zwei, drei gute Möglichkeiten. Die wenigen Zuschauer hofften noch auf ein Happyend, als der Angermünder Torwart fünf Minuten vor Schluss einen schon sicher geglaubten Ball plötzlich wieder fallen ließ. Marcus Niemann konnte die plötzliche Gelegenheit allerdings nicht verwerten und schlug die Kugel weit über das Tor.

Insgesamt war das 1:1 von der Punktausbeute und dem gezeigten spielerischen Niveau her zu wenig für eine erfolgreiche „Operation Landesliga“. Das Potenzial für einen besseren Fußball steckt mit Sicherheit im Team. Das zeigte nicht nur der überzeugende 7:2-Sieg über Zehdenick. Es wird Zeit, dass der Knoten endlich platzt! Die nächsten Parteien sind in dieser Beziehung eine echte Herausforderung: Am 3.11. um 14 Uhr geht es zum Regionalrivalen FK Hansa Wittstock. Auch die haben nach ihrer 1:4-Pleite gegen Stahl Brandenburg am Wochenende etwas gut zu machen. An Motivation fehlt es erfahrungsgemäß bei diesen Derbys nie – macht was draus Jungs! Es ist zu hoffen, dass viele Pritzwalker Fans den Weg ins Stadion in Wittstock finden und den FHV lautstark unterstützen.

Am 10.11. folgt die nächste Heimpartie gegen den jetzigen Tabellenfünften Ahrensfelde. Keine einfache Aufgabe!

Der Pritzwalker FHV spielte in folgender Besetzung:

Boldt; Rohde, Ortlieb, Vogt, Niemann; Arndt, Zerbian (74. Trenner), Altenburg, Eßmann; Telschow (72. Hannes Dura), Schulz

Trainer: Roth und Münch

PSZ

Ergebnisse, Tabelle und Spielplan hier >>

 

 

.

 

Kategorien:Jugend, Sport, Topics

Tagged as: , , , , ,

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.