Innenstadtbelebung

Na da wird uns was blühen!

Da blüht den Bewohnerinnen und Bewohnern der Stadt Pritzwalk etwas: 80 000 Blumenzwiebeln werden derzeit im Auftrag der Stadt auf ausgewählten Flächen in den Boden gebracht. „Wenn die Blumen im Frühjahr blühen, erwartet die Bürgerinnen und Bürger der Stadt ein regelrechtes Farbenmeer“, schwärmt der zuständige Fachgebietsleiter Bernd Raschke. Am schönsten habe es der amerikanische Philosoph Ralph Waldo Emerson formuliert: „Wo Blumen blühen, lächelt die Welt.“

Firma war schon in Pritzwalk

Mit dem Pflanzen der Blumenzwiebeln wurde die holländische Firma Verver Export beauftragt. „In Pritzwalk haben wir schon öfter gepflanzt“, sagt Jolanda van Amerom. Gemeinsam mit ihrer Kollegin Miek Stap, die den Traktor mit der Technik zur maschinellen Pflanzung fährt, bringt sie die Zwiebeln in die Erde.

So schön sah es im letzten Jahr aus. Foto: Winkelmann

Krokusse sollen Ende März blühen

„Ende März werden die ersten Krokusse blühen“, erklärt Jolanda van Amerom. Es folgen die Tulpen und schließlich die Narzissen, die voraussichtlich Ende Mai zur Blüte kommen. Gepflanzt werden die Blumenzwiebeln auf insgesamt 758 Quadratmetern Fläche. An der bunten Pracht wird man sich in Pritzwalk und den Gemeindeteilen Könkendorf und Neu Krüssow erfreuen können. Begleitet und unterstützt wird die Pflanzaktion von den Mitarbeitern des Fachgebiets Alexander Genz und Tobias Mielke.

Andreas König / Stadt Pritzwalk, Foto (1)

.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.