Feuerwehr

Einfamilienhaus in Schönhagen brannte vollständig aus – Großeinsatz der Feuerwehren

Am heutigen Dienstagvormittag, gegen 8.30 Uhr, wollte eine dreiköpfige Familie erstmals ihren Kamin anzünden. Nach bisherigen Erkenntnissen explodierte der Schornstein und setzte das gesamte Haus in kürzester Zeit in Flammen. Den Bewohnern gelang gerade noch die Flucht ins Freie. Weit über Schönhagen hinaus war eine riesige Rauchwolke zu sehen. Im gesamten Dorf roch es verkohlt. In dem Haus war in den letzten Monaten intensiv umgebaut worden.

Über 40 Feuerwehrleute kamen zum Einsatz, darüber hinaus die Polizei und Rettungskräfte. Es wurden sieben Feuerwehren alarmiert: Pritzwalk, Schönhagen, Giesensdorf, Groß Pankow, Wolfshagen, Groß Langerwisch und Sadenbeck. Sie hatten anfangs Schwierigkeiten im Haus selbst zu löschen. Sie versuchten einen Zugriff über einen Balkon am Giebel des Gebäudes. Das führte nicht zum erhofften Effekt. Die erhebliche Rauchentwicklung behinderte die Löscharbeiten. Mittels Strahlrohren wurde dann von außen durch zerborstene Fenster das Feuer im Inneren bekämpft.

Auch nach drei Stunden waren die Kameraden der Feuerwehr weiter im Einsatz. Immer wieder flammte das Feuer auf. Der Löschwasserverbrauch war so hoch, dass zusätzlich Tankfahrzeuge herangeführt werden mussten.

Das Haus ist nicht mehr bewohnbar. Auch wenn die junge Familie dieses Inferno unverletzt überstanden hat, so verlor sie doch einen erheblichen Teil ihres Besitzes.

PSZ aktuell / Fotos (3) und Video: FFW Pritzwalk

Mehr Infos & Bilder vom Brandort in einem aktuellen Bericht der MAZ >>

.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.