Arbeit und Soziales

Postverteilzentrum jetzt an neuem Standort

Nur einen Tag hatten die Mitarbeiter der Deutschen Post DHL Group Zeit, sich in ihrem neuen Zustellstützpunkt in der Pritzwalker Fritz-Reuter-Straße einzurichten. Morgens trugen die Zustellerinnen und Zusteller noch Päckchen und Briefe aus, mittags räumten sie Regale ein. Am Tag darauf muss wieder ausgeliefert werden.Die Post zieht am neuen Verteilzentrum die bisherigen Standorte in Meyenburg und in der alten Post in Pritzwalk zusammen. Außerdem startet das Unternehmen im Zustellbezirk die CO2-freie Zustellung mit Elektroautos, den „Streetscootern“.

Post-Betriebsleiter Klaus Buchwald zeigte sich begeistert von den „herrlichen Räumen“. Bei der Vermittlung hatte sich auch die Stadtverwaltung Pritzwalk eingebracht. Bürgermeister Dr. Ronald Thiel überreichte Betriebsleiter Buchwald eine Uhr: „Wir sind hier der Zeit voraus“, sagte er mit Blick auf die neue Fahrzeugflotte. Die steht übrigens unter einer überdachten Parkfläche. „Das ist das Highlight“, meinte Buchholz, denn so entfällt das morgendliche Eiskratzen im Winter.

Der Standort bietet günstige Voraussetzungen für die Anlieferung von Briefen und Paketen, mehr Platz und Lagerkapazitäten und nicht zuletzt bessere Arbeitsbedingungen. Blechschmidt hatte von den insgesamt 3000 Quadratmetern Nutzfläche im Objekt 700 Quadratmeter für die Post herrichten lassen – mit der Option zur Erweiterung.

Die Fahrzeugflotte wird auf leise und sauber umgestellt: Mit dem Umzug nehmen die 39 Mitarbeiter ab sofort 15 Elektrotransporter „Streetscooter Work L“ in Betrieb. Jeder der flüsterleisen, gelben Kastenwagen spart laut der Post-Tochter „Streetscooter“ GmbH jährlich mehrere Tonnen CO2-Ausstoß beziehungsweise 1100 Liter Dieselkraftstoff ein.

Bürgermeister Thiel als Postbote. Bild: Stadt Pritzwalk/B. Vogel

Die Zusteller sind mit den Fahrzeugen bis zu 300 Tage im Jahr im Einsatz, bewältigen bei der Brief- und Paketauslieferung bis zu 300 Stopps und Anfahrten täglich. Aufgeladen werden die Autos über Nacht auf der Stellfläche. Wie leise die Streetscooter unterwegs sind, testete Bürgermeister Thiel bei einer Probefahrt.

Vom neuen Verteilzentrum aus werden nun an den Werktagen die Empfänger in 21 Zustellbezirken beliefert: in Pritzwalk und den zwölf Ortsteilen, in Gerdshagen, Halenbeck-Rohlsdorf, Kümmernitztal, Meyenburg, Groß Pankow, Triglitz und Putlitz.

„Jede Woche fahren die Kolleginnen und Kollegen 50 000 Briefe und 7500 Pakete aus“, weiß Betriebsleiter Buchwald. Wegen des Online-Handels steigt stetig der Bedarf, ergänzt Ingo Mauß, Abteilungsleiter Auslieferung in der Niederlassung Berlin 2 der Deutschen Post DHL: „Wir rechnen mit einer Zunahme von 15 Prozent jährlich in der Region.“

PSZ / Quelle: Stadt Pritzwalk / Beate Vogel

.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.