Geschäfte vorgestellt

Pritzwalk gibt sich ein neues Image

Bürgermeister Thiel zeigte stolz das neue Signet für Pritzwalk gemeinsam mit Alexandra Skowasch.

„Wie es euch gefällt“!? … 

Wie die Pritzwalker Stadtverwaltung kürzlich über die Presse mitteilte, präsentiert sich jetzt die Stadt Pritzwalk mit einem modernen und frischen Stadtmarketingkonzept. Insebsondere die Stadtverordneten im Stadtentwicklungsausschuss hatten sich dafür stark gemacht. Ein Erarbeitungskonzept für das Stadtmarketing als Ganzes war bei einer professionellen Agentur in Auftrag gegeben worden. Bürgermeister Thiel zeigte nun öffentlich die Ergebnisse, allerdings ohne den zuständigen Ausschuss darüber zu informieren.

Präsentiert wurden Mappen, Tassen, Kugelschreiber, Schreibblocks, Caps und Tragetaschen mit dem neuen Wolfs-Logo. Das sieht alles schick aus! Ein wirkliches Konzept wurde aber anscheinend zu diesem Anlass nicht vorgestellt. Stadtmarketing ist aber sicher auch aus Verwaltungssicht mehr, als nur ein paar neue Merchandising-Produkte. Nun ja, man wird ja hoffentlich bald näheres erfahren.

Laut Stadtverwaltung vereint das Konzept „Geschichte und Gegenwart, bündelt die vielen einzelnen Initiativen und gibt die Aufbruchsstimmung wieder, in der sich die Dömnitzstadt im Jahr 2018 befindet. Ein neues Logo in den Farben der Stadt zeigt den Wolf, das Pritzwalker Wappentier, das zugleich Identifikationsmerkmal ist. Der Slogan „Wie es euch gefällt“ transportiert die zentrale Botschaft – die Stadt sieht sich als Dienstleister, die sich an den Bedürfnissen ihrer Bürger orientiert – mit Leichtigkeit und Lebensfreude. Entwickelt hat die Konzeption Alexandra Skowasch von der Berliner Werbeagentur Runze und Casper.

Verschiedene Anwendungen.

Das Stadt“wölfchen“.

Die Stadt Pritzwalk möchte über die bisherigen Anstrengungen hinaus in den kommenden Jahren in allen städtischen Bereichen ein ganzheitliches Marketingkonzept umsetzen. Das gilt nicht nur für Öffentlichkeitsarbeit und Stadtwerbung, sondern auch für Stadtentwicklung, Wirtschaft, Tourismus, Bildung, Kultur und Innenstadtgestaltung. Bürgermeister Thiel fordert alle Pritzwalkerinnen und Pritzwalker auf, das Motto „Wie es euch gefällt“ mit Leben zu erfüllen.

Mit dem Stadtmarketingkonzept sollen laut Alexandra Skowasch die strategischen Grundlagen entwickelt werden, um Pritzwalk künftig als attraktiven Lebens- und Arbeitsmittelpunkt für Bürger und Neubürger sowie als touristisches Ziel zu positionieren. Die Schaffung eines städtischen Corporate Designs und die Modernisierung der städtischen Webseite sieht sie als Schlüsselmaßnahmen.

Pritzwalk und die zwölf Ortsteile haben viel zu bieten: eine gute Verkehrsanbindung über die A 24, ein großes Naherholungsgebiet im Hainholz, eine schöne Altstadt, ein gut ausgebautes Bildungsangebot, engagierte und leistungsstarke Unternehmen in der Stadt und im nahe gelegenen Gewerbepark Prignitz in Falkenhagen sowie eine gute medizinische Versorgung mit dem KMG-Klinikum. Die Bürger der Stadt und der Ortsteile engagieren sich in Vereinen und Eigeninitiativen und bereichern so das kulturelle und gesellschaftliche Leben.
Das Stadtmarketing wird innerhalb der Stadtverwaltung professioneller aufgestellt. Dabei soll es ein offener Prozess bleiben, an dem sich Akteure wie Unternehmen, Bürger, Vereine und andere Institutionen beteiligen können. Deren bereits vorhandene Aktivitäten sollen zusammengeführt und qualifiziert sowie neue Aktivitäten entwickelt werden.“

Man kann gespannt sein, was daraus wird und man darf sicherlich eigene Ideen beisteuern, nicht nur meckern.

HW / Fotos (4): Stadt Pritzwalk

 

.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.