Arbeit und Soziales

Vereine sollen weniger Steuern zahlen müssen – Brandenburg stimmt zu

Das Ehrenamt profitiert: Vereine sollen weniger Steuern für „Geschäftsbetriebe“ zahlen – die Brandenburgische Landesregierung hat am 21. September 2018 im Bundesrat für eine Initiative gestimmt, die das Ehrenamt im Bereich des Steuerrechts entlastet.

Der Entschließungsantrag sieht vor, dass gemeinnützige Vereine zukünftig erst ab 45.000 Euro Gewinn aus wirtschaftlicher Tätigkeit Körperschafts- und Gewerbesteuer zahlen sollen. Damit bliebe mehr Geld, um die gemeinnützigen Tätigkeiten zu finanzieren. Ehrenamtliche würden außerdem von Steuererklärungen entlastet und könnten diese Zeit für das Gemeinwohl nutzen.

Quelle: MdF

 

.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.