Familie

Museumscafe eröffnete mit großem Publikumszuspruch

ÖFFNUNGSZEITEN: Dienstag – Freitag 11-16 Uhr Samstag + Sonntag 14 – 17 Uhr

Lars Schladitz, Silke Müller und Dr. Ronald Thiel (v.l.n.r.)

Der Eingangsbereich mit Außenplätzen. Man kommt zum Cafe über das große Hoftor der ehemaligen Tuchfabrik.

Gut gefüllt am ersten Tag.

Ein sehr schönes Ambiente.

Na das war doch ein gelungener Start! Am Freitag zur Mittagsstunde eröffnete Silke Müller mit ihrem Team das „Museumscafe by PannaCotta“. Zur Auftaktveranstaltung kamen weit über 30 Gäste. Alle wünschten der Inhaberin des neuen gastronomischen Angebots in der Pritzwalker Museumsfabrik am Meyenburger Tor gutes Gelingen. Zu den Gratulanten gehörte Bürgermeister Dr. Ronald Thiel. Von der Stadtverwaltung kamen auch die Amtsleiter Herr Lugowski und Herr Sachs. Museumsleiter und Hausherr Lars Schladitz war natürlich auch vor Ort.

Der Bürgermeister und der Museumschef drückten in kurzen Ansprachen ihre Freude darüber aus, dass jetzt ein weiteres Angebot zum Museumspaket hinzu kommt. Die Inhaberin Silke Müller meinte, sie wäre selbst überrascht nach der Eröffnung ihres „PannaCotta“-Cafes in der Marktstraße vor einem Jahr jetzt schon an einem zweiten Standort wirksam zu werden. Das sie und ihre Mitarbeiterinnen das stemmen können haben sie bereits im Sommer bei der gelungenen gastronomischen Begleitung der vier Veranstaltungen zur Bier-Kultur am gleichen Ort bewiesen (Wir berichteten).

Am Eröffnungstag mit dabei waren auch eine ganze Reihe interessierter Bürgerinnen und Bürger. Das Ambiente und gepflegte Angebot des neuen Cafes überzeugte alle. Neben Kaffee und Kuchen kann man dort auch kleine und liebevoll arrangierte Speisen zu vernünftigen Preisen genießen. Zukünftige Museumsbesucher werden das zu schätzen wissen. Auch ganz normale Passanten können das Museumscafe zu den nebenstehend vermerkten Öffnungszeiten nutzen.

Das Cafe hat etwa 30 Sitzplätze im Innenbereich, dazu kommen in der sonnigeren Jahreszeit noch Plätze im Innenhof der nun vollständig sanierten alten Tuchfabrik. An diesem Eröffnungswochenende wird den Pritzwalkerinnen und Pritzwalkern etwas besonderes geboten: Am Samstag gibt es musikalische Unterhaltung mit bekannten Melodien zur Kaffeezeit. Am Sonntag folgt um 14.30 Uhr eine historische Modenschau.

Das sind doch jede Menge guter Gründe Frau Müller und ihr nettes Team im neuen Museumscafe zu besuchen! Probieren Sie es einfach mal aus – es wird sie überzeugen!

Übrigens noch ein Hinweis für die vielen Klatsch & Tratsch-Interessierten in der Stadt: Nein, das „PannaCotta“ in der Marktstraße macht nicht zu, weil die Inhaberin jetzt ein zweites Cafe betreibt!

Hartmut Winkelmann / Fabian Neumann

 

.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.