Polizei

Polen-Böller im Briefkasten

Foto: Privat

In letzter Zeit kommt es immer häufiger vor: Hirnlose Täter benutzen sogenannte Polen-Böller, d.h. nicht offiziell zugelassene Feuerwerkskörper, um ihrem mangelnden Selbstbewusstsein scheinbar auf die Sprünge zu helfen. Sie zünden die Knaller zu jeder unpassenden Gelegenheit. Besonders nachts hört man die lauten Detonationen immer wieder. Vor kurzem hatte in Meyenburg ein besonders primitiver Täter aus Frust über eine Abweisung einen Polen-Böller in eine Feuerschale geworfen. Dabei waren mehrere Personen, auch Kinder verletzt worden.

Neues Ziel der minderbemittelten Entäußerungen sind nun Briefkästen. Am Wochenende des Stadtfestes steckte jemand einen der genannten Böller in den Briefkasten in der Nähe der Stadtmauer an der Museumsfabrik. Es entstand erheblicher Sachschaden. Inwieweit Postsendungen in Mitleidenschaft gezogen wurden ist noch nicht klar. Die Polizei ermittelt.

Wir danken einem unserer Leser für die Zusendung des Fotos.

PSZ

 

.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.