Polizei

Erpressung via Computer

Prignitz …

Der Geschädigte aus einem kleinen Ortsteil erhielt am 29.05. frühmorgens eine E-Mail, in der er aufgefordert wurde, 500 Euro auf eine Bitcoin-Adresse zu überweisen. Ansonsten gehe ein gefertigtes Video an all seine Kontakte.

Angeblich hat jemand einen Trojaner auf seinem Computer installiert, mit dem er Zugriff auf seinen Computer hat. Die Person kann auch die Kamera und das Mikrofon einschalten. Dadurch konnte die unbekannte Person angeblich sehen, wie der Geschädigte eine Porno-Website besuchte und vor seinem Computer masturbiert habe.  Der Geschädigte hat aber an seinem Computer keine Kamera und kein Mikrofon.

Es wurde dem Geschädigten eine Frist von drei Tagen gesetzt, die heute endet. Deshalb kam er heute Morgen zur Anzeigenerstattung wegen versuchter Erpressung. Jetzt prüft die Kripo weiter.

Quelle: PD Nord

 

 

 

.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.