Jugend

Heute abend gilt es: FHV spielt in Wittstock

Es ist mal wieder Derby-Zeit in der Fußball-Landesliga. Der Pritzwalker FHV muß heute abend in einem vorgezogenen Spiel beim alten Rivalen FK Hansa Wittstock antreten. Wittstock steht im gefestigten Mittelfeld der Tabelle. Der FHV dagegen steht nach einigen unnötigen Niederlagen am Rande der Abstiegszone auf Platz 12. Drei Punkte wären in dieser Situation sehr wichtig für unsere Mannschaft. Das wird nicht einfach, denn auch Hansa hat nach der 1:6-Pleite am letzten Wochenende in Angermünde genug Wut im Bauch. Auch Pritzwalk hatte zuhause eine 1:6-Schlappe gegen Zehdenick kassiert.

Der FHV braucht Eure Unterstützung! Erfahrungsgemäß fahren eine ganze Reihe von Anhängern mit nach Wittstock und die Stimmung dort ist gut.

Aufstieg und Abstieg: Wer muss zittern? Wer kann hoffen?

► Brandenburgliga

■ Aufstieg: Der Staffelsieger steigt direkt auf. Aktuell führt Ludwigsfelde die Tabelle mit großem Vorsprung an. Bei zwölf Zählern vor Verfolger Neuruppin reichen ein Sieg und ein Unentschieden und der LFC ist in der kommenden Saison Oberligist.

■ Abstieg: Die auf Platz 15 und 16 einkommenden Mannschaften steigen ab. Schaffen zwei oder mehr Mannschaften aus Brandenburg nicht den Klassenerhalt in der Oberliga, erhöht sich die Zahl der Absteiger entsprechend. Steigen vier Mannschaften ab, wird die Brandenburgliga in der Saison 18/19 auf 17 Teams aufgestockt, bei fünf Absteigern sogar auf 18.

● Nach aktuellem Stand gibt es drei Brandenburger Absteiger aus der Oberliga. Folglich müssten vier Teams in die Landesliga.

Situation in der Brandenburgliga

8.
Wappen
FV Eberswa. 25 -8 32
9.
Wappen
Guben Nord 24 -7 28
10.
Wappen
SG Klosterf. 24 -9 28
11.
Wappen
FC Eisenh. 24 -11 28
12.
Wappen
Stahl Brand. 25 -14 27
13.
Wappen
Werder 24 -17 26
14.
Wappen
SV Falkensee 25 1 25
15.
Wappen
Waltersdorf 24 -12 24
16.
Wappen
Miersdorf 24 -38 16

 

 

► Landesliga

 Aufstieg: Die beiden Staffelsieger steigen auf. Der bessere Tabellenzweite schafft den Sprung nach oben nur, wenn höchstens eine Brandenburger Mannschaft aus der Oberliga absteigt.

 Abstieg: Die beiden Schlusslichter sowie der punktschlechtere Drittletzte steigen ab. Steigen Mannschaften aus Brandenburg aus der Oberliga ab, erhöht sich die Zahl der Absteiger entsprechend. Im schlechtesten Fall erwischt es in beiden Staffeln drei Teams.

● Nach aktuellem Stand (vier Absteiger aus der Brandenburgliga) würden in beiden Staffeln die auf Platz 14 bis 16 einkommenden Teams absteigen.

Situation in der Landesliga Nord

8.
Wappen
FK Wittstock (Auf) 21 -16 26
9.
Wappen
SR Neustadt (Ab) 23 -22 25
10.
Wappen
Angermünde (Auf) 24 -13 24
11.
Wappen
SSV Perleber 23 -18 23
12.
Wappen
Pritzwalker FHV 24 -22 23
13.
Wappen
Babelsberg II 23 -12 22
14.
Wappen
FC 98 24 -10 21
15.
Wappen
Michendorf 23 -30 14

Situation in der Landesliga Süd

9.
Wappen
FSV Dynamo 25 0 31
10.
Wappen
FSV Union II 24 9 30
11.
Wappen
SG Wildau 23 -9 28
12.
Wappen
1. FC Guben 25 -10 28
13.
Wappen
BW Vetschau 22 -2 27
14.
Wappen
Kolkwitz 24 -20 25
15.
Wappen
SG Burg 23 -32 17
16.
Wappen
VfB Cottbus (Auf) 24 -53 17

HW / Quelle Auf- und Abstieg fupa.net

 

 

 

.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.