Landwirtschaft und Umwelt

Die Liebe kostete ihn das Leben

Brünftiger Hirsch erschossen …  

In unserer letzten Ausgabe berichteten wir über das liebeshungrige Gebaren von wild lebenden Dammhirschen vor dem Gehege am Eingang des Hainholzes. Die dort eingesperrten Hirschkühe waren in der Brunft und stellten somit einen unwiderstehlichen Reiz auch für ihre frei lebenden Herren der Spezies dar. Einer der Hirsche hat es dabei etwas übertrieben. Schmachtend lief er über Tage vor dem Gehege auf und ab und stellte zunehmend eine Gefahr für Fußgänger, Radler und Autofahrer dar. Ein Jäger musste eingreifen und setzte dem Sehnen des Tieres ein abruptes Ende.

Hartmut Winkelmann

 

.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.