Arbeit und Soziales

Geehrt mit dem Muhammad Ali-Preis

Ingo Jeschke erhielt hohe Auszeichnung für sein Engagement …

Ingo Jeschke aus Sadenbeck hatte keine Ahnung, wer der diesjährige Empfänger des nach dem größten Boxer aller Zeiten benannten Preises sein würde. Jeschke war schon stolz Gast dieser mit manch Prominenz versehenen Gala-Veranstaltung zu sein.

Als dann der Laudator begann, den namentlich immer noch nicht erwähnten Preisträger vorzustellen, wurde dem Sadenbecker immer mulmiger. Das traf ja alles auf ihn zu! Und so war es auch: Ingo Jeschke erhielt den Muhammad-Ali-Preis der Deutschen Parkinsonstiftung. Es rührte ihn zu Tränen.

Jeder der Ingo Jeschke kennt weiß, das es absolut den Richtigen getroffen hat. Trotz seiner eigenen Parkinson-Erkrankung ist er unermüdlich unterwegs, um Hilfe und Unterstützung für Vereine, Initiativen und engagierte Menschen zu besorgen. Man trifft ihn überall. Immer ist er gut gelaunt und mittendrin im Leben.

Das Engagement von Jeschke als Vorsitzender der Selbsthilfegruppe Sadenbeck und des Kreisbehindertenrates hat bereits eine Menge Geld für nützliche Projekte in unsere Region geholt. Über eine halbe Million ist das schon.

Zu den Gratulanten gehörten Vizebürgermeister Thiel und Adrian Sechser, Chef der Seniorenresidenz in Sadenbeck, wo Jeschkes Selbsthilfegruppe ihren Treffpunkt hat.

Auch wir von der Stadtzeitung gratulieren Ingo Jeschke zu dieser verdienten Ehrung. Mach weiter so! Auf das du auch weiterhin viel Kraft und Ideen für dein Wirken aufbringen kannst! Bleib so, wie du bist!

HW

.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s