Arbeit und Soziales

Feuerwehrführerschein jetzt ohne teure Zusatzausbildung möglich

Die Einsatzfähigkeit von Feuerwehren muss sichergestellt sein, das ist klar. Aber was tun, wenn Kameraden mit Fahrberechtigungen für schwere Einsatzfahrzeuge fehlen? Die Landesregierung hat für solche Fälle nun die Fahrberechtigungsverordnung neu geregelt: Angehörige der freiwilligen Feuerwehren und des Katastrophenschutzes dürfen ohne teure Führerscheinausbildung schwere Fahrzeuge im Einsatz fahren. Diese Ausnahme gilt ab sofort dauerhaft. Natürlich müssen die Fahrer vorher eingewiesen werden und an einer Prüfungsfahrt teilnehmen. Die Sonderfahrberechtigungen werden von den Kommunen erteilt. Einweisung und Prüfung können von Angehörigen der Feuerwehren, der Hilfsorganisationen oder von Fahrlehrern durchgeführt werden. Eine wirklich sinnvolle Erleichterung zu unser aller Schutz!

Weitere Infos: http://tiny.cc/feuerwehrfuehrerschein

Quelle: Unser Brandenburg

 

.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.