Humor

Napoleon kam in die Prignitz

Zur Zeit der napoleonischen Kriege zu Beginn des 19. Jahrhunderts ging ein sensationelles Gerücht durch die Prignitz. Der Kaiser der Franzosen höchstselbst stünde kurz vor einem Einmarsch in unsere Region. Dr. Wolfgang Dost, langjähriger Leiter des Wittstocker Museums und kundiger Heimatgeschichtler machte daraus ein höchst amüsantes Theaterstück. Mit dem Laien-Ensemble aus Wittstock gelangte dieses unter dem Titel „Bonaparte bedroht Wittstock (und die Prignitz)“ im Saal der Kreismusikschule in Pritzwalk zur erneuten Aufführung.

Der Kaiser soll incognito bis nach Wittstock reisen und dort Quartier nehmen. Die eifrigen preußischen Ratsherren wollen den Ort zur Festung machen und der französischen Armee Widerstand leisten. Ein Bürger und dessen Freund haben aber noch eine alte Rechnung mit dem Stadtsecretarius zu begleichen. Da der Kaiser in Wirklichkeit weit entfernt zu finden ist, geben sie sich kurzerhand als Napoleon samt seinem Adjudanten aus und fordern erstklassiges Quartier, eine Kutsche für die Weiterfahrt und ein „kleines Handgeld“ von 5.000 Goldthalern. Der Rat will die Stadt vor der Zerstörung retten und erfüllt die Forderungen.

Wie so oft im Leben kommen allerdings die Liebe und allerlei Zufälle dazwischen. So entsteht ein lustiges, von den Darstellern mit viel Können dargebotenes Stück, das den etwa 40 Besuchern jede Menge Spaß bereitete. Langer Beifall für das Schauspielerensemble war ein deutliches Zeichen dafür. Sogar der Bürgermeister unserer Nachbarstadt Wittstock Jörg Gehrmann samt Begleiterin war aus diesem Anlass nach Pritzwalk gekommen. Von den heimischen Stadtoberen war allerdings niemand zu sehen.

Die Veranstaltung lief unter der Regie des Stadt- und Brauereimuseums und setzte die erfreuliche Vielfalt an neuen Veranstaltungsformaten fort.

DW

 

 

.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s