Demokratie

Die Kreisrefom ist abgeblasen – Erleichterung in der Region

Zur gestrigen Entscheidung der Landesregierung zur Absage an die Kreisreform haben sich verschiedene politisch Aktive der Region freudig zustimmend geäußert.

Erleichtert zeigte sich Torsten Uhe, Landrat der Prignitz, nach der Ankündigung des Ministerpräsidenten, die geplante Kreisgebietsreform in der bisher geplanten Form nicht durchzuführen. „Die Vernunft hat gesiegt“, so der Landrat der Prignitz. Die Entscheidung sei längst überfällig gewesen und im Interesse des Zusammenhalts des Landes unabdingbar, sagte Uhe am Rande des Besuches des Ministerpräsidenten im Möbelwerk Meyenburg und setzte hinzu: „Die Entscheidung des Ministerpräsidenten ist alternativlos.“ Hier die vollständige Erklärung unseres Landrates >>

Auch der Fraktionschef der Linken im Prignitzer Kreistag Bernd Polte äußerte sich in einem Schreiben an Finanzminister Christian Göhrke (DIE LINKE): „Die Augen und die Ohren im Lande offen zu halten und demokratische Prozesse zu führen, soll die Linke in Brandenburg auch weiterhin auszeichnen.“

Das Pritzwalker SPD-Kreistagsmitglied Siegbert Winter meinte: „Wir sollten im Kreistag an der Arbeitsgruppe (zur Kreisreform- d. Red.) weiter festhalten und die Funktionalreform auf den Weg bringen.“

Sein Kreistagskollege und Fraktionschef in Pritzwalk Hartmut Winkelmann (DIE LINKE) sagte gestern: „Es ist gut, wenn eine Regierung erkennt, dass ihre Bevölkerung in einem entscheidenden Punkt mehrheitlich gegen ein Vorhaben ist. Wenn sie dann auch noch den Mut hat Konsequenzen daraus zu ziehen, kann man den Hut davor ziehen. Für mich ist das ein Zeichen, das sich demokratisches bürgerschaftliches Engagement lohnt.“

Die Stadtverordnete der Freien Wähler in Pritzwalk Christa Pfeifer ist folgender Ansicht: „MP Woidtkes Schritt gibt mir wieder mehr Vertrauen in unsere Demokratie und zeigt, dass wir hier oben im nördlichen Zipfel von Brandenburg doch nicht so abgehängt sind, wie wir oftmals selbst empfinden.

Die Groß Pankower Gemeindevertreterin Annett Röhl (DIE LINKE) meinte spontan: „Endlich mal gute Nachrichten!“

Weitere Statements sind zu erwarten.

Der Bericht zur Erklärung des Ministerpräsidenten von gestern >>

PSZ

 

 

 

 

.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s