Familie

Vorsicht! Liebestolle Hirsche im Hainholz

Wer zur Zeit der Dämmerung aus der Stadt in Richtung Hainholz fährt, der sollte in den nächsten Tagen besonders vorsichtig sein. Es ist Brunftzeit, also die Zeit in der u.a. die Hirsche auf Brautschau gehen. Das gilt auch für die Damhirsche im Gehege. Einige der wildlebenden Artgenossen sind, wie jedes Jahr im Oktober, entzückt über das Vorkommen so vieler Damen. (Und die können noch nicht einmal weg.) Dummerweise können die testosterongesteuerten Herren auch nicht hinter den Zaun gelangen und treiben sich daher auf der Straße herum. (Sie sind also nicht ausgebrochen, sondern überlegen wie sie einbrechen können.) Dieses Schauspiel kann man in jedem Jahr aufs Neue beobachten. Und wer Glück hat, der kann auch schon mal den animalischen Brunftschrei der Hirsche hören. (Nicht erschrecken, es klingt ziemlich beeindruckend.)

Heutzutage scheinen sich allerdings einige Autofahrer an diesem Naturschauspiel zu stören. Sie haben die Polizei benachrichtigt und diese hat sich nach dem zuständigen Jäger erkundigt. Wollen wir hoffen, dass den liebestollen Hirschen ihr Sehnen am Ende nicht zum Verhängnis wird. Vielleicht wäre es einfacher der Natur ihren Lauf zu lassen und vorsichtig zu fahren. Das ist übrigens im gesamten Land angebracht, denn die Brunftzeit gilt nicht nur fürs Hainholz.

Cornelia Wriedt c/o Pro Hainholz

 

 

.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s