Jugend

Pritzwalker FHV schon in Top-Form

Testspiel zwischen Pritzwalker FHV und MSV Neuruppin endete 2:0 (0:0) … 

Das Landesliga-Team des Pritzwalker FHV empfing am Samstag den Brandenburgligisten MSV Neuruppin als letzten Testspielgegner vor dem Pokalspiel am kommenden Wochenende. Gegen höherklassige Gegner hatte sich der FHV in den letzten Wochen sehr ordentlich aus der Affäre gezogen, so gegen Malchow und Sachsenhausen. Was die Pritzwalker jetzt gegen Neuruppin zeigten war noch eine Nummer besser!

Die mit zwei Pritzwalker „Urgesteinen“ (Blumenthal und Weckwerth) angetretenen Fontane-Städter hatten sich die Partie sicher ganz anders vorgestellt. Von Anfang an entwickelte sich ein gutes Spiel. Beide Mannschaften versuchten mit schnellen Kombinationen zum Erfolg zu kommen. Der FHV spielte glänzend mit und blieb gleichwertig. Nur direkt im Strafraum kam anfangs zu wenig Wirkung zustande. Neuruppin spielte über die schnellen Außenstürmer gefährlicher. Gelang den Gästen etwas war immer wieder einer da, der sämtliche Gefahren beseitigte: Marcus Boldt im Pritzwalker Tor. Er parierte mehrere schwierige Bälle ganz souverän.

Auf der rechten Außenbahn spielten insbesondere zwei junge FHV-Akteure richtig gut. Besonders Lucas Scharpenberg, gerade 18 geworden, rannte auf und ab und ließ seine Kontrahenten immer wieder stehen. Von ihm gingen zahlreiche gefährliche Aktionen aus.

Nach dem Wechsel dachten viele Zuschauer Pritzwalk würde nun dem hohen Tempo der ersten Halbzeit Tribut zollen müssen, aber nichts dergleichen geschah. Obwohl Neuruppin neue Leute brachte hielt der FHV weiter mutig und spielstark dagegen. Auch nach vorn lief der Ball in gefälligen Kombinationen. Eine davon – vorgetragen u.a. von Eßmann und Scharpenberg – kam zum erfahrenen Angreifer in der Mitte, zu Silvio Münch, und der fackelte nicht lange. Krach! und es stand 1:0 für den Gastgeber und Außenseiter.

Jetzt stürmte der MSV noch intensiver auf das FHV-Gehäuse, aber die Abwehr um Vogt und Neumann stand hervorragend. Was durchkam fischte Marcus Boldt heraus. Einen weiteren Pritzwalker Angriff verwandelte erneut Silvio Münch mit strammem Schuss ins Gäste-Tor. 2:0. Der Jubel bei den Fans war groß. Der Brandenburgligist konnte nicht mehr viel zulegen und Pritzwalk spielte zunehmend sicherer. Insgesamt ein durchweg verdienter Sieg unserer Mannschaft!

Der FHV spielt am Samstag, dem 12.08., um 15 Uhr im heimischen Stadion im Landespokal gegen den Oberligisten FC Strausberg.

Hartmut Winkelmann

 

 

.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s