Kommunales

Schon 15 Stunden Dauerregen – Dömnitzpegel steigt

Im Verhältnis zu anderen Regionen, z.B. Berlin, ist das alles noch harmlos – aber auch bei uns regnet es seit 15 Stunden kräftig und anhaltend. Zwar sind noch keine schlimmeren Katastrophen gemeldet, aber auch in Pritzwalk gibt es erste Schäden. So wird seit Stunden aus den Kellerräumen des Vorderhauses der ehemaligen Tuchfabrik Wasser abgepumpt. Mit einem kräftigen Strahl strömt das nasse Element heraus auf die Straße.

Auch die ansonsten so beschauliche Dömnitz ist durch die anhaltenden Regenfälle ordentlich gefüllt. Wie lange es so weitergeht ist momentan noch nicht abzuschätzen. Wetterprognosen sagen einen anhaltenden Regen bis in die Nacht voraus. Auch am Samstag und Sonntag liegt die Niederschlagswahrscheinlichkeit bei 90%, allerdings mit Unterbrechungen.

Zur Wettervorhersage hier >>

Der Landkreis hat die Hochwasser-Alarmstufe II ausgerufen. Das bedeutet, dass z.B. ab sofort Brücken und andere Einrichtungen regelmäßig darauf geprüft werden müssen, ob Treibgut die Durchflüsse behindert. An den Messstellen Pritzwalk und Wolfshagen rechnet der Landkreis noch mit einer Erhöhung auf die Alarmstufe III. Landwirte sind aufgerufen ihr Vieh von den Flussniederungen an Dömnitz und Stepenitz zu holen.

 

Hier einige Bilder von der Dömnitz heute (Fotos: Arne Schumacher (3) und Hartmut Winkelmann (2)):

Advertisements

1 reply »

  1. Gegen 9:00 Uhr konnte man an der Messstelle Haiholz einen Wasserstand von 215 cm ablesen. Die Höhe der Meldegrenze liegt bei 180 cm und ist bereits deutlich überschritten. Jetzt erfogt eine Beobachtung im vorgeschriebenen Rythmus bis der Wasserstand wieder unter diesen Wert sinkt.

    Die abgelesenen Ergebnisse werden telefonisch an die Hochwassermeldezentrale in Potsdam durchgegeben. Die Informationen von allen Pegelmesstellen werden dort zusammen gefasst. So entsteht ein Bild über die aktuelle Hochwassersituation und können gegebenenfalls Entscheidungen für das Öffnen der vorhandenen Schleusen getroffen werden.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s