Landwirtschaft und Umwelt

Auch Meyenburg sagt Nein zu Solaranlagen an der Bahnlinie

Die Stadtverordneten in Meyenburg haben sich nun abschließend gegen ein Solarpark-Projekt einer Hamburger Firma ausgesprochen. Diese wollte links und rechts der Bahnlinie zwischen der Stadt und Falkenhagen auf insgesamt 13 Hektar Solarpaneele montieren, die zusammen 10 MW Strom erzeugen sollten. Für die Umsetzung wäre eine Änderung der Flächennutzungsplanung der Stadt Meyenburg notwendig gewesen. Die Abgeordneten verlangten vor ihrer Zustimmung mehr Sicherheiten für den Fall eines notwendigen Ausstiegs der Kommune aus den Planungen. Das war wohl rechtlich nicht möglich.

So entschieden sich die Abgeordneten nach mehreren Monaten Diskussion mehrheitlich gegen das Vorhaben. Als einen Grund nannten Stadtverordnete auch die Tatsache, dass schon jetzt ein Großteil der erzeugten Strommengen überhaupt nicht abgeleitet werden könnten, da entsprechende Stromtrassen fehlen.

Ein ähnliches Projekt hatten auch die Pritzwalker Kommunalvertreter vor einiger Zeit für ihren Bereich der Bahnlinie nach Meyenburg abgelehnt. Die Begründung dafür ähnelt sehr der jetzt von den Kollegen in Meyenburg geäußerten. Vertreter des damaligen Investors waren in Pritzwalk gegenüber Stadtverordneten und Verwaltung sehr anmaßend aufgetreten.

Auch die Entscheidung der Meyenburger zeigt: Investitionen in saubere Energie ja, aber immer nur bei garantiertem Mitspracherecht der Kommunen und gesamtwirtschaftlichem Sinn (siehe Ableitungsmöglichkeiten). Erneuerbare Energie könnten dann auch als genossenschaftliche Vorhaben zum Nutzen der Allgemeinheit umgesetzt werden.

HW

 

 

 

.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s