Jugend

Klare Sache beim Stadtderby

Am Sonntag trafen sich die Zweite des Pritzwalker FHV und Einheit Pritzwalk zum Stadtderby in der 1. Kreisklasse im Fußball. Trotz drückend heißer Sonne entwickelte sich ein munteres Spielchen. Die Kontrahenden schonten sich nicht. Der FHV II war mit einem breiten Kader angetreten. So konnten sie zwei verletzungsbedingte Ausfälle auch einfach ersetzen.

Das Spiel war von Anfang an vom FHV geprägt. Die Mannschaft überrollte Einheit förmlich. Bis zur Pause stand es bereits 5:0. Nach dem Wechsel nahmen sich die FHVler, auch witterungsbedingt, merklich zurück. Einheit Pritzwalk kam besser in die Partie und zeigte einige gefällige Angriffe, ohne aber die notwendige Konsequenz vor dem Tor zu haben. Mit dem Treffer zum 1:5 kam wieder etwas Hoffnung bei den Gelb-Schwarzen auf. Der FHV ließ sich die Butter aber nicht vom Brot nehmen, Man zog das Tempo und den Druck auf das Einheit-Gehäuse wieder an und so folgten, trotz etlicher vergebener Chancen, bald die Tore sechs und sieben für den Favoriten.

Auf Seiten des FHV beeindruckten vor allem Hartmann und der super-schnelle Flügelflitzer Moltzahn. Hartmann beteiligte sich auch eifrig am Toreschießen.

In der Schlussminute traf  Einheit nochmal. Mit 7:2 zeigte das Endergebnis aber deutlich, wer hier das Sagen auf dem Platz hatte. Mit diesem Sieg im Stadtvergleich zog der FHV II in der Tabelle an Einheit vorbei und liegt jetzt auf Rang 7, bei einem ausgetragenen Spiel mehr. Einheit folgt auf Platz 9 und setzt damit leider seinen Abwärtstrend der letzten Wochen fort.

Ergebnisse und Tabelle hier >>

HW

 

 

.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s